Anzeige

Spielplatz aus Beton-Fertigteilen

Verstecken spielen in Halbschalen

Berding Beton, Betonfertigteile

Der Spielplatz ist für alle Altersklassen konzipiert. Für die Kleinsten entstanden aus den Betonelementen Rückzugsorte zum Verstecken.

Bietigheim-Bissingen (ABZ). – Klettern, Kriechen, Rutschen – beim Paulus-areal in Bietigheim-Bissingen fangen Kinderaugen an, zu leuchten. Im Stadtteil Buch entstand jetzt auf rd. 1250 m² ein Spielplatz, wie man ihn selten findet. Statt langweiliger Rutschen und Klettertürme wurden fantasievolle moderne Spielgeräte gebaut – und zwar aus Betonhalbschalen der Berding Beton GmbH. Vor einigen Jahren musste der alte, einfach gestaltete Spielplatz abgerissen werden, als das Gelände hinter der Pauluskirche überbaut wurde. Nach der Fertigstellung konzipierte im Anschluss die Stadt gemeinsam mit den Planern des Büros KuKuk Freiflug GmbH einen neuen Spielplatz. Der Planung voraus ging eine neue Form der Bürgerbeteiligung: Ein sog. Bürgercafé lud dazu ein, sich mit den Planern zusammenzusetzen und Wünsche zur Gestaltung des Spielplatzes zu formulieren. "Viele Ideen der Eltern sind direkt in die Planung mit eingeflossen", erläutert Bernhard Hanel, Gesellschafter der KuKuk Freiflug GmbH. "Ziel war, dass sich auf dem Spielplatz sowohl kleine als auch mittlere und große Kinder wohlfühlen können. So entstanden Nischen zum Verstecken, aber auch Balancemöglichkeiten zum Training des Gleichgewichts."

Aufgrund dieser Ideen wurden ganz neue Spielelemente entwickelt. Angelehnt an den rauen Betoncharakter der angrenzenden sichtbaren Tiefgarage entstand die Idee, mit Betonhalbschalenelementen, wie sie auch im Kanal- und Leitungsbau angewendet werden, eine etwas andere Art von Spielplatz zu schaffen.

"Wir hatten die Idee, diverse Betonhalbschalen mit Seilen und Hölzern zu überspannen bzw. zu umspannen, so dass ganz neue Bewegungsmöglichkeiten möglich sind. Für die Realisierung suchten wir einen Hersteller, der unsere Idee auch umsetzen konnte. Die Berding Beton GmbH ist ein Spezialist für Rohre und Schächte aus Beton, doch unsere Idee war auch für die Experten Neuland", schmunzelt Bernhard Hanel.

Nach der ungewöhnlichen Anfrage zögerten die Mitarbeiter im Werk Rheinheim nicht lange und fertigten die benötigten Halbschalen an. Inzwischen ist der Spielplatz fertig. Aufgeteilt auf drei abgegrenzten Spielflächen tauchen klassische Spielelemente wie Schaukeln und Rutschen in Verbindung mit den neuen Betonelementen auf. Besonders stechen die hohe Rutsche und zwei große Betonhalbschalen ins Auge, die mit Schnüren zum Balancieren miteinander verbunden sind. Hierbei entschied sich der Planer für eine spannende Symbiose von Holz und Beton. Ein abgestimmtes Farbkonzept ergänzt das Gesamtbild.

Oberbürgermeister Jürgen Kessing und Mitglieder des Gemeinderates übergaben den Spielplatz in Kinderhände. Und die haben das neue Spielareal auch begeistert ganz in Beschlag genommen.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=190&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel