Anzeige

Städtebauförderung hat Kommunen mitgeprägt

Schwerin (dpa). - In 19 Kommunen Mecklenburg-Vorpommerns ist der Tag der Städtebauförderung begangen worden. „Die Städtebauförderung hat das Bild unserer Städte und Gemeinden seit der Wiedervereinigung entscheidend mitgeprägt“, sagte Landesbauminister Christian Pegel (SPD), der laut Mitteilung Veranstaltungen in Greifswald und Rostock besuchte. Die beiden Hansestädte hätten in den vergangenen drei Jahrzehnten ihr historisches Erbe intensiv gepflegt und sich für Einheimische und Gäste herausgeputzt - nicht zuletzt dank Unterstützung der Städtebauförderprogramme von Bund und Land. So habe Greifswald von 1991 bis 2018 Finanzhilfen von rund 143 Mio. Euro aus den Förderprogrammen erhalten. Historisch bedeutsame Bausubstanz habe gesichert und grundlegend saniert werden können. Baulücken wurden geschlossen, Straßen und Plätze aufgewertet. Rostock erhielt im gleichen Zeitraum Fördermittel in Höhe von 262 Millionen Euro. Anhand der Entwicklung von Greifswald und Rostock wird laut Pegel deutlich: Investitionen in Städte und Gemeinden seien Investitionen in die Gesellschaft.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=540&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel