Starke Karkasse und optimaler Härtegrad

Reifen überzeugt im Recyclingeinsatz

Mit Betriebskosten von 0,41 Euro pro Reifen und Stunde liegen die BKT-Reifen rund 20 % unter den Betriebskosten von Reifen anderer Premiumhersteller. Die Umweltdienste Bohn GmbH hat seit einem Jahr einen mit BKT Earthmax SR 53 bereiften Volvo-Radlader in ihrer Aufbereitungsanlage in Buseck im Einsatz.

Buseck (ABZ). – Die Umweltdienste Bohn GmbH hat seit einem Jahr einen mit BKT Earthmax SR 53 bereiften Volvo-Radlader in ihrer Aufbereitungsanlage in Buseck im Einsatz. BKT-Reifen sind in Deutschland ausschließlich bei der Osnabrücker Bohnenkamp AG erhältlich. Der L60-Radlader wird vorwiegend in der Beladung von Lkw, dem Aufschieben von Haufwerken und der Bestückung der Aufbereitungsanlage mit Gewerbemüll eingesetzt. Dabei sind die Reifen hohen Belastungen ausgesetzt. Infolgedessen sind die Anforderungen, die Umweltdienste Bohn an die Reifen stellt, enorm hoch: Gefragt sind eine hohe Traktion, große Widerstandsfähigkeit gegen äußere Verletzungen, eine starke Karkasse und ein optimaler Härtegrad der Gummimischung. Nur so kann der Volvo-Radlader bei einem geringen Verschleiß die Materialien aufschieben und ist vor Reifen-Verletzungen – z.B. durch spitze Gegenstände und Nägel – geschützt.

Hohe Traktion, große Widerstandsfähigkeit gegen äußere Verletzungen, eine starke Karkasse und ein optimaler Härtegrad der Gummimischung, darauf kommt es bei Reifen im Recyclingeinsatz an.

Diese Anforderungen erfüllt der BKT SR53 mit Bravour. "Ein Nagel im Profil? Kein Problem. Hierbei kann das L5-Profil seine Robustheit voll ausspielen. Doch auch darüber hinaus halten die Reifen, was sie versprechen. Sie sind fahrstabil und haben keine Ausbrüche in den Stollen oder Flanken. Im Vergleich zu den Reifen der Premiumhersteller ist der BKT-Reifen deutlich günstiger und hat nahezu die gleiche Leistung", resümiert Christian Hort, Betriebsleiter Standort Buseck der Umweltdienste Bohn GmbH.

Diese Aussage kann Hort auch mit Zahlen belegen: Nach rd. 1700 Bh im Drei-Schicht-Betrieb weisen die BKT-Reifen an der Vorderachse einen Verschleiß von 24 mm und an der Hinterachse von 18 mm auf. Bei einem Wert von 78 mm beim Neureifen entspricht das an der Vorderachse einem Verschleiß von ca. 30 %.

Ein Nagel? Kein Problem für das robuste L5-Profil.

Die sich daraus ergebenden Betriebskosten der Reifen betragen 0,41 Europro Reifen und Stunde. "Damit liegen die BKT-Reifen rd. 20 % unter den Betriebskosten von Reifen anderer Premiumhersteller, die bei uns in einem vergleichbaren Einsatzspektrum laufen", sagt Hort und ergänzt: "Und das bei sehr guten Werten in Bezug auf Traktion und Robustheit."

Der Volvo L60 Radlader ist durch seine Größe äußerst leistungsfähig und kann trotzdem noch alle Ecken auf dem Unternehmensgelände erreichen. Auf Empfehlung der White Baumaschinenreifen GmbH in Duisburg wurde der Radlader zu Beginn des vergangenen Jahres mit den BKT-Reifen in der Größe 20.5 R 25 ausgestattet. Dazu Uwe Köster, Verkaufsleiter White: "In den vergangenen Jahren haben wir von unseren Kunden durchweg positive Rückmeldungen zu den BKT-Reifen erhalten, sodass wir sie unseren Kunden guten Gewissens empfehlen. Darüber hinaus haben wir mit der Bohnenkamp AG einen Lieferanten für die BKT-Reifen, auf den wir uns in Bezug auf Lieferfähigkeit und Service voll und ganz verlassen können." Bohnenkamp bietet seinen Kunden den BKT SR 53 in allen gängigen Größen von 17.5 R 25 bis 29.5 R 25 an.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=111&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 28/2017.

Weitere Artikel