Statistisches Bundesamt

Mehr Aufträge fu?r deutsches Bauhauptgewerbe

Wiesbaden (ABZ). – Das Bauhauptgewerbe in Deutschland hat im April dieses Jahres neue Aufträge im Wert von 7,9 Milliarden Euro erhalten. Das war nach Angaben des Statistischen Bundesamtes der höchste jemals registrierte Wert für einen April und bedeutete eine Steigerung um sieben Prozent zum Vorjahresmonat. Bereinigt um die Preissteigerungen blieb eine reale Steigerung des Volumens um 4,1 Prozent, wie die Statistikbehörde jüngst berichtete.

In den ersten vier Monaten dieses Jahres hat der reale Wert der Bestellungen damit um 1,2 Prozent zugelegt. Auch die Umsätze lagen im April mit 7,94 Milliarden Euro um 2,3 Prozent über dem Wert aus dem Vorjahr. Der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) in Berlin verwies aber darauf, dass in den ersten vier Monaten zusammen erst 24,4 Milliarden erlöst worden seien – und damit 5,9 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Sorgen bereite zudem die Nachfrage im Straßenbau, weil sich die Kommunen in ungesicherter Finanzlage mit Aufträgen zurückhielten und den bestehenden Investitionsstau von rund 30 Milliarden Euro verlängerten.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ausbildung zum/r Tiefbaufacharbeiter/in (m/w/d),..., Kassel  ansehen
Baggerfahrer (m/w/d), Kassel  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen