Anzeige

Stefan Thurn

Der BDB trauert um seinen Präsidenten Stefan Thurn, der im Alter von 57 Jahren in Mainz nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben ist. Die Familie Thurn ist über Generationen eng mit dem Bundesverband Deutscher Baustoff-Fachhandel (BDB) verbunden und zählte Anfang des vorigen Jahrhunderts zu den Gründungsmitgliedern des Verbandes. Stefan Thurn sei Impulsgeber und Moderator gewesen, der die Verbandsarbeit beim BDB grundlegend neu ausgerichtet habe, teilt der BDB mit. Durch Stefan Thurn sei der BDB in Berlin angekommen und habe die Interessen der Mitglieder bei vielen Initiativen gegenüber der Politik vertreten und angeregt – unter anderem bei den Reformen des § 133 der Insolvenzordnung, bei der Forcierung des Wohnungsbaus, dem Aufbau eines einheitlichen Datenstandards oder beim Starkregenmanagement und im Trockenbau.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 37/2020.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel