Steigtechnik

Aluminium-Überstiege verkürzen Arbeitswege

Günzburger Steigtechnik Leiter Sonstige
Die Steigsysteme von Günzburger sind standardmäßig mit einem Steigwinkel von 45° oder in einer steileren Ausführung mit 60°-Winkel erhältlich. Je nach Einsatzbereich und zu übersteigender Höhe haben die Überstiege und Treppen drei bis elf Stufen auf beiden Seiten. Foto: Günzburger Steigtechnik

Stuttgart/Günzburg (ABZ). – Die Günzburger Steigtechnik hat Überstiege und Laufsteganlagen entwickelt, die helfen sollen, Wege in der Fertigung, im Lager und in der Logistik zu verkürzen und zu vereinfachen. Der bayerische Hersteller möchte mit den Anlagen die Arbeitssicherheit in Betrieben steigern. "Der richtige Überstieg am richtigen Platz ist Prozessoptimierung der besonderen Art", sagt Ferdinand Munk, Geschäftsführer der Günzburger Steigtechnik. "Unsere Kunden senken so ihre Produktionskosten, denn sie können voll auf automatisierte Fertigungsabläufe setzen und trotzdem sicher sein, dass das Bedienpersonal schnell und ohne große Umwege von A nach B kommt." Das spare Zeit und Geld und sorge für ein Höchstmaß an Arbeitssicherheit. Die Firma hat ihre Überstiege, Treppen und fahrbaren Plattformtreppen kürzlich überarbeitet. Die Geräte sind nun modular aufgebaut, sodass Nutzer sie bei Bedarf flexibel verändern und erweitern können. Mithilfe von Hülsenmuttern, die nun T-Nutschrauben ersetzen, sollen Anwender die Steigtechnik zügiger montieren können, so das Unternehmen. Die Standardausführungen der Überstiege, Treppen und Plattformen sind nun unter anderem mit Idealstopp-Rollen ausgestattet. Diese würden die Arbeit mit den Gerüsten zusätzlich sicherer machen.

Die Überstiege der Günzburger Steigtechnik können vielfältig eingesetzt werden. Wie bei den Aluminium-Industrietreppen können auch bei den Überstiegen und Laufsteganlagen die Beläge für Tritt- und Standflächen frei gewählt werden. Stahl-Gitterroste würden sich laut Hersteller etwa für die Arbeit im Außenbereich empfehlen, weil sie rutschsicher sind und Schmutz oder Schnee durchs Raster fallen. Geriffeltes Aluminium eigne sich hingegen für den Einsatz in Produktions- und Lagerhallen oder in Werkstätten. Lochbleche und Gitterroste aus Aluminium einzusetzen, sei bei Arbeiten mit hohen Hygienestandards, etwa in Lebensmittellagern, sinnvoll, so die Günzburger Steigtechnik. Wie die Korundbeschichtung erfüllen auch diese Roste den R13-Standard für Rutschhemmung. Damit würden sie auch in nassen, ölverschmierten und staubigen Arbeitsbereichen einen sicheren Tritt und Stand garantieren.

Die Steigsysteme sind standardmäßig mit einem Steigwinkel von 45° oder in einer steileren Ausführung mit 60°-Winkel erhältlich. Je nach Einsatzbereich und zu übersteigender Höhe haben die Überstiege und Treppen drei bis elf Stufen auf beiden Seiten. Mit der Standardausführung lasse sich laut Hersteller bereits eine Höhe von bis zu 2,6 m übersteigen. Dazu wurde die Gesamttrittfläche der Plattform vergrößert und beträgt jetzt 910 mm. Anwender können sie im 200-mm-Raster bis auf eine Weite von rund 2400 mm erweitern. Für die Abmessungen der Breite bietet die Günzburger Steigtechnik drei unterschiedliche Varianten an: 600, 800 und 1000 mm. Serienmäßig haben die Überstiege ein einseitiges Systemgeländer mit einem Rohdurchmesser von 40 mm. Es gibt sie aber auch mit beidseitigem Handlauf und in fahrbarer Ausführung.

Das Unternehmen weist darauf hin, dass Anwender nun auch online die zu ihren Anforderungen passende Steigtechnik zusammenstellen können. Möglich macht das ein Online-Produktkonfigurator. Nutzer können dort die gewünschten Maße, Ausführungen und Zubehörteile eingegeben. Das zusammengestellte Produkt wird als drehbares 3D-Modell mit Maßzeichnungen dargestellt. "Wir erfüllen höchste Qualitätsansprüche und bieten unseren Kunden absolute Prozessoptimierung", verspricht Munk. Das gelte nicht nur für die Überstiege, die die Arbeitseffizienz steigern und die Kosten in Unternehmen senken würden, sondern auch für den neuen Produktkonfigurator.

Auch die Laufsteganlagen der Günzburger Steigtechnik können modular zusammengestellt werden. Sie sind in drei Längen (1260, 1860 und 3060 mm) erhältlich und können miteinander kombiniert werden. Die Höhe der Plattform kann zwischen 1,25 bis 3 m frei gewählt werden. Jedes Modul ist 850 mm breit und besteht aus einer Plattform, einem Stützteil und zwei starren 1100 mm hohen Geländern. Für die Plattformbeläge können sich Nutzer zwischen geriffeltem Aluminium und Stahl-Gitterrost entscheiden.

Die Günzburger Steigtechnik wird ihre Produkte auf der LogiMAT-Fachmesse vom 10. bis 12. März in Stuttgart an dem Stand C09 in Halle 3 präsentieren.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ausbildung zum Land- und Baumaschinenmechatroniker..., Bundesweit  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen