Anzeige

steinexpo 2020

Erfreulicher Zwischenstand bei den Anmeldungen

Die Geoplan GmbH kündigt innovative Präsentationen der Baumaschinen-Anbieter an.

Nieder-Ofleiden (ABZ). – Als sehr zufriedenstellend bezeichnet Messechef Dr. Friedhelm Rese den Anmeldestand für die nächste internationale Demonstrationsmesse für die Roh- und Baustoffindustrie steinexpo. Nahezu alle Marktführer aus den Bereichen Lösen-Laden-Transportieren-Aufbereiten haben sich bisher für die Teilnahme an der steinexpo angemeldet, die vom 26. bis zum 29. August in Nieder-Ofleiden stattfindet. Das entspricht aktuell bereits einer Auslastung von rund 75 Prozent der verfügbaren Freigelände-Standflächen. Auch die Indoor-Flächen in den Großpavillons, die traditionell in der Regel erst später gebucht werden, verzeichnen schon jetzt einen Anmeldestand von rund 45 Prozent. Wie die vorangegangenen Durchführungen belegen, erfreut sich die Fachmesse immer größerer Markt- und Branchenakzeptanz. Das zeigt sich auch daran, dass bis auf eine einzige alle Demoflächen auf der Demofläche C (= Aufbereitung) ausgebucht sind. Aufgrund der großen Nachfrage wird aktuell daran gearbeitet, alternative Flächen anzubieten, auf denen zusätzliche Möglichkeiten der Live-Aufbereitung von Basalt bestehen. Für diesen Zweck werden momentan bestimmte Bereiche auf der Demofläche B "ertüchtigt". Ein weiteres Indiz für die Bekanntheit und Bedeutung der Messe: Nahezu alle Anbieter von Baumaschinen werden mit einem Stand vertreten sein und haben zum Teil ihre Präsenzen im Vergleich zu vorherigen Auftritten auf der steinexpo deutlich ausgebaut. Basierend auf dem aktuellen Stand erwarten die Veranstalter ein Plus von mehr als 10 Prozent hinsichtlich der Aussteller-Anzahl und der belegten Fläche.

Aktuell findet die detaillierte Abstimmung mit den beteiligten Ausstellern statt. Dabei geht es beispielsweise um innovative Präsentationen der Baumaschinen-Anbieter. Über eine Großleinwand werden Live-Eindrücke der Mobilgeräte-Demo auf Ebene A gezeigt und besondere Details der Exponate "at work" herangezoomt und erklärt.

Wachsende Besucherzahlen, mehr und mehr nationale und internationale Aussteller sowie innovative, größere Maschinen haben das Gesicht der steinexpo ebenso gewandelt, wie neue digitale Entwicklungen. Hätte man 1990 nicht im Traum daran gedacht, einmal mit einem Mobiltelefon zu kommunizieren, so ist es heutzutage gängige Praxis, auf einer Messe – selbst, wenn sie im Steinbruch stattfindet – Videos aufzunehmen und diese immer mehr auf Facebook, Twitter und Instagram zu posten. Auf dem Facebook- und Twitter-Profil werden somit regelmäßig Informationen, wie aktueller Stand des Messegeländes, Ausstellerbeteiligung und natürlich die Highlights der kommenden steinexpo geteilt. Eine weitere Neuheit wird in Form eines WhatsApp-Business-Broadcasts geboten. Die Geoplan GmbH bietet als Veranstalter und Organisator der Demo-Messe allen Interessenten die Möglichkeit, brandaktuelle News und Informationen rund um die Messe direkt auf das Smartphone zu erhalten. WhatsApp-Business generiert somit nicht nur im Vorfeld einen stetigen Informationsfluss, sondern informiert auch während der Messe über wichtige Ereignisse zum Beispiel Demos und Vorführungen. Für die Anmeldung an diesem Info-Kanal müssen Interessenten einfach eine Nachricht mit dem Stichwort "Newsletter" an die Rufnummer +49 (0) 1 57/35 74 02 68 senden und erhalten somit automatisch alle Nachrichten zur steinexpo 2020 über den WhatsApp-Business-Broadcast. Die Prognose ist also sehr positiv. In allen Bereichen kann laut Messeleitung ein relevantes Plus verzeichnet werden – weshalb die Vorfreude weiter steige.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=335++354&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 03/2020.

Anzeige

Weitere Artikel