Anzeige

Stendal bekommt für 20 Millionen Euro neuen Bahnhof

Stendal (dpa). - Die Hansestadt Stendal bekommt einen modernen Bahnhof. Verkehrsminister Thomas Webel (CDU) gab am Donnerstag gemeinsam mit Vertretern der Deutschen Bahn und Oberbürgermeister Klaus Schmotz (CDU) den Startschuss für die mehrmonatigen Bauarbeiten. Ziel ist es, dass der Bahnhof künftig barrierefrei ist. Dafür investieren Bahn und Land nach eigenen Angaben rund 20 Mio. Euro. Reisende müssen wegen der Bauarbeiten mit Fahrplanänderungen und Behinderungen rechnen. Die Modernisierung soll Ende 2021 abgeschlossen sein.

"Wir wollen noch mehr Menschen dazu bewegen, auf den öffentlichen Nahverkehr umzusteigen", sagte Webel laut Mitteilung. Dabei seien nicht nur günstige Reisezeiten wichtig, sondern auch die Qualität des Zugangs. Oberbürgermeister Schmotz ergänzte, Bahnhöfe seien die Visitenkarte einer Stadt. "Deshalb freue ich mich, dass endlich die langersehnte Modernisierung unseres Hauptbahnhofes umgesetzt wird."

Konkret werden die Bahnsteige 2 bis 5 nacheinander vom Netz genommen und komplett neu errichtet, wie die Bahn weiter mitteilte. Die neuen Bahnsteige werden höher sein. Derzeit ergibt sich eine Stufe, weil die Zughöhe über der Bahnsteigkante liegt. Außerdem werden Fahrstühle eingebaut, neue Bänke und Windschutz errichtet sowie ein Blindenleitsystem ergänzt. Der Bahnsteig 1, an dem der Fernverkehr hält, ist schon seit 21 Jahren barrierefrei umgebaut.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=302&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel