Anzeige

Stihl

Motorsäge ist mit elektronischer Kraftstoffeinspritzung ausgestattet

Enorme Durchzugskraft, digitale Beschleunigung und wenig Gewicht: Die professionelle Starkholzernte geht laut Unternehmen mit der Stihl MS 500i leicht von der Hand.

Waiblingen (ABZ). – Mit der MS 500i präsentiert Stihl nach eigenen Angaben die weltweit erste in Serie gebaute Motorsäge mit elektronisch gesteuerter Kraftstoffeinspritzung. Damit untermauere man die Position als Technologieführer. Die Stihl Injection-Technologie verleihe der Motorsäge der Zukunft nicht nur eine enorme Durchzugskraft, sondern sorge zudem für eine rasante Beschleunigung der Sägekette von 0 auf 100 km/h in nur 0,25 Sek..

Durch die intelligente Leichtbauweise glänze die MS 500i zudem mit dem besten Leistungsgewicht überhaupt: 1,24 kg/kW. Dieser beispielhaft niedrige Wert sei bei Serienmotorsägen bisher unerreicht, so das Unternehmen. So gehe die professionelle Starkholzernte leicht von der Hand. Die MS 500i verfüge über ein sehr gutes Startverhalten und gewährleiste vom Start weg eine optimale Motorleistung. Der Motor komme ohne Vergaser und Zündmodul aus, die Kraftstoffdosierung erfolge sensorisch und passe sich automatisch an die unterschiedlichen Einsatzbedingungen an. Das bedeute jede Menge Fahrspaß unabhängig von Höhe und Umgebungstemperatur, so Stihl.

Die neue Ära in der Motorenentwicklung ist Stihl zufolge angebrochen. Die MS 500i ist nach Angaben des Unternehmens die weltweit erste in Serie gebaute Motorsäge mit elektronisch gesteuerter Kraftstoffeinspritzung (i = "Injection"). Der Motor kommt ohne Vergaser und Zündmodul aus.

Der Kraftstoff wird über das Einspritzventil direkt ins Kurbelgehäuse eingespritzt. Kraftstoffmenge, Einspritzzeitpunkt und der Zündzeitpunkt werden vollautomatisch durch das Steuergerät der Stihl MS 500i berechnet. Die hierfür notwendigen Daten liefern verschiedenste in der Säge verbaute Sensoren – bspw. für Druck und Temperatur. Damit gewährleiste die durchzugsstarke Maschine vom Start weg eine optimale Motorleistung, so Stihl. Sie hänge kraftvoll am Gas und die Sägekette beschleunige ausgesprochen rasant – in nur 0,25 Sek. von 0 auf 100 km/h.

Die sensorgesteuerte Kraftstoffdosierung der MS 500i garantiert Herstellerangaben zufolge eine optimale Motorleistung und ein ausgezeichnetes Startverhalten unabhängig von Höhe und Umgebungstemperatur. Zudem gewährleiste der Verzicht auf einen Starthebel und die gute Zugänglichkeit zum Purger einfachstes Starten unter allen Einsatzbedingungen. Auch zum Abstellen müsse nur der Stopp-Taster gedrückt werden.

Die MS 500i ist ein Leichtgewicht unter den Profi-Sägen. Dank intelligenter Leichtbauweise bei gleichzeitig extrem hoher Motorleistung glänzt sie mit einem niedrigen Leistungsgewicht 1,24 kg/kW. Über alle Hubraumklassen hinweg sei dieser Wert bei Serienmotorsägen einzigartig. Die serienmäßige Ausstattung der neuen Säge mit der ES Light Schiene führt dieses Leichtbaukonzept konsequent fort.

Das geringe Gesamtgewicht, der Kettenraddeckel mit integrierten Gleitleisten gepaart mit dem dynamischen Schwenkverhalten erlaubt die ideale Führung am Stamm. Die erhabene Stechleiste auf dem Lüftergehäuse – parallel zur Symmetrielinie der Führungsschiene – erleichtert die Richtungskontrolle und Maschinenführung bei Stechschnitten. Verliersichere Muttern am Kettenraddeckel vereinfachen den Kettenwechsel. Die professionelle Starkholzernte – vom Fällen über das Ablängen bis zum Entasten – gehe mit der neuen Profisäge leicht von der Hand.

Stihl präsentiert sich auf der bauma in Halle A1 am Stand 327.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=164++129&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel