Anzeige

Streit um Bahntrasse im Inntal - auch Ausbau wird geprüft

Rosenheim (dpa). - Im Streit um eine neue Bahntrasse durch das bayerische Inntal soll neben möglichen neuen Strecken auch eine Kapazitätserweiterung der bestehenden Trasse eingehend geprüft werden. Bereits im Sommer - und damit deutlich früher als geplant - sollen konkrete Vorschläge für fünf mögliche Trassenverläufe und für die Ertüchtigung der bestehenden Strecke vorgelegt werden, kündigte Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) am Montagabend in Rosenheim an. Zudem gehe es beim Lärmschutz an den schon jetzt stark befahrenen vorhandenen Gleisen zu langsam voran, sagte der Minister nach einem rund vierstündigen Gespräch mit rund 100 Teilnehmern, darunter mehr als 40 Bürgermeister und Vertreter von 14 Bürgerinitiativen aus der Region.

"Wir werden keinen Planungsstopp machen. Aber wir werden die Anliegen der Bürgerinitiativen konstruktiv aufnehmen", sagte Scheuer. Rund 3000 Demonstranten hatten Scheuer vor dem Gespräch mit Trillerpfeifen begrüßt und einen sofortigen Planungsstopp sowie den Ausbau und die Modernisierung der bestehenden Strecke anstelle einer Neubautrasse verlangt. Eine neue, zweigleisige Bahntrasse soll die Kapazitäten zum künftigen Brennerbasistunnel erhöhen, an dem in Österreich und Italien gebaut wird. Er soll die Brennerroute vom Lastwagenverkehr entlasten, wo der Verkehr weiter zunimmt.

Die Rosenheimer Bundestagsabgeordnete Daniela Ludwig, die mit dem stellvertretenden Landrat Josef Huber (beide CSU) zu dem Gespräch eingeladen hatte, betonte, der Verkehr werde in jedem Fall zunehmen. "Das Problem müssen wir jetzt lösen, denn der Verkehr kommt."

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=302&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel