Anzeige

Studentenwohnkomplex

Raffiniertes Fassadendesign mit Klinkern realisiert

Röben, Fassade, Mauerwerksbau

Spannendes Muster: Mit dem Klinkerstein Oslo wurde in verschiedenen Ausführungen ein Muster in die Fassade eingelassen.

Leuven/Belgien (ABZ). – Bei der Fassadengestaltung des Studentenwohnheims "De Flint" im belgischen Leuven, lohnt es sich mehr als nur einmal hinzusehen. Das Planungsbüro Comodo Architecten hat in die Fassade des Komplexes durchgehend ein Rautenmuster einarbeiten lassen, das je nach Lichteinfall und Blickwinkel ganz unterschiedlich wirkt. Um den großen Baukörper mit mehr als 200 Wohnungen möglichst leicht und schwerelos erscheinen zu lassen, suchten die Architekten einen strahlend weißen Klinker. Dabei fiel die Wahl auf den Röben Keramik-Klinker Oslo perlweiß glatt. "Für das Rautenmuster haben wir nach einem Stein gesucht, der in verschiedenen Oberflächenstrukturen, aber im gleichen Farbton gefertigt wird, um so je nach Lichteinfall unterschiedliche Ansichten zu erhalten", erklärt Projektarchitektin Liesbet Moors. Im Röben Brick Design konnte die gewünschte Oberfläche entwickelt und auf Basis des Oslo perlweiß produziert werden.

Zusätzlich kamen diese rauen Klinker auch im Innenhof des Neubaus zum Einsatz. Die Oberflächenstruktur der Steine ermöglicht hier ein kontrastreiches, aber harmonisches Zusammenspiel mit der im südlichen Abschnitt ausgebildeten Fassade aus Naturstein sowie mit der Sockelverkleidung aus Corten-Stahl.

Eine weitere Besonderheit des Mauerwerks ist der Rückgriff auf das schlanke Lang-Dünnformat von 290 x 90 x 52 mm in Kombination mit einem doppelten Läuferverband. Im Ergebnis gelang den Architekten eine betont moderne Gestaltung, die auf den ersten Blick den "jugendlichen" Charakter des Gebäudes unterstreicht und die gleichzeitig eine interessante Belebung der großen Mauerwerksflächen ermöglicht. Insgesamt umfasst das Gebäude 5000 m² Bruttogeschossfläche. Mit seinem gestaffelten, nach Süden hin geöffneten Baukörper mit wechselweise drei bis sechs Geschossen und begrüntem Innenhof wird es optimal in das städtebauliche Umfeld integriert. Die Bewohner finden im Neubau zusätzlich zu ihren Wohnungen ein luftiges Atrium mit Concierge, Lounge, 14 Gemeinschaftsküchen und -wohnzimmern sowie einen Fitness-Raum. Hinzu kommen 230 Fahrrad- und 66 Pkw-Stellplätze.

ABZ-Stellenmarkt

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel