Anzeige

Studie: Mietpreise für Neubauten für viele kaum bezahlbar

Frankfurt/Main (dpa). - Gestiegene Baulandpreise, aber auch hohe Baukosten machen in Städten wie Frankfurt Neubauwohnungen für Mieter zunehmend zum Luxus, da ein hoher Teil des Einkommens für die Miete aufgebracht wird. So ist in Frankfurt die sogenannte Mietbelastungsquote mit 40,7 % für die Kaltmiete überdurchschnittlich hoch, wie eine Studie im Auftrag des ARD-Magazins „Panorama“ ergab. Eine durchschnittliche Drei-Zimmer-Neubauwohnung kostet danach in der Mainmetropole 1450 Euro Kaltmiete.  Die Datenauswertung des Immobilienmarktspezialisten Empirica-Systeme ergab, dass die Mietlastquote in 64 deutschen Städten und Kreisen bei mehr als 27 % des Nettoeinkommens für die Kaltmiete liegt. Ein Wert über 27 % gilt Experten als problematisch, weil dann nur noch relativ wenig Geld für die sonstige Lebensführung übrig bleibt.  

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=362&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel