Stuttgart 21

Grundsteinlegung

Stuttgart (dpa). – Mit viel Prominenz feiert die Bahn am 16. September die Grundsteinlegung für den Stuttgart-21-Tiefbahnhof. Erwartet werden etwa Bahnchef Rüdiger Grube, Verkehrsstaatssekretär Norbert Barthle (CDU) sowie der Architekt der unterirdischen Durchgangsstation, Christoph Ingenhoven. Das teilte die Bahn mit. Grünen-Politiker wie Ministerpräsident Winfried Kretschmann oder Oberbürgermeister Fritz Kuhn sind nicht mit von der Partie. Die Grünen sehen das Vorhaben sehr kritisch. Die Grundsteinlegung fällt zeitlich zusammen mit dem Gießen der bis zu 2,50 m dicken Bodenplatte in der Baugrube. Die ersten Züge sollen nach offizieller Ankündigung Ende 2021 durch den neuen Tiefbahnhof rollen. Zuletzt waren aber auch bei der Bahn große Zweifel aufgekommen, ob der Termin zu halten ist. Die Bauarbeiten zu dem umstrittenen Projekt hatten 2010 begonnen.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieure/-innen (m/w/d) der Fachrichtungen..., Neubiberg  ansehen
Bauingenieur/-in bzw. Architekt/-in (w/m/d)*, Gelsenkirchen  ansehen
Ingenieur/in (m/w/d) der Fachrichtung..., Neubiberg  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen