Systemdienstleister Schmidbauer

Projektorganisation aus einer Hand

Zwei Mobilkrane luden die beiden Kolonnen im Binnenhafen vom Schiff auf die Zugmaschinen mit 10- und 15-Achs-Modulfahrwerken.

Kelheim (ABZ). – Für den Kran- und Spezialtransportexperten Schmidbauer spielt bei Schwertransporten die Organisation und das Transportmanagement eine ebenso große Rolle wie die Durchführung der Projekte. 24 m Länge, 6,2 m Breite und 6 m Höhe misst die größte der zwei Kolonnen, mit deren Transport Schmidbauer von der Gunvor Raffinerie in Desching bei Ingolstadt beauftragt wurde. Angeliefert wurden sie per Binnenschiff in den Hafen von Kelheim, also knapp 50 km entfernt von der Raffinerie, ihrem Bestimmungsziel. Um Kolonnen dieser Dimension über deutsche Straßen zu transportieren, bedarf es eines versierten und erfahrenen Schwertransportexperten: Ein Fall für Schmidbauer. Neben einem umfangreichen Fuhrpark steht Schmidbauer vor allem für Servicekompetenz und Know-how für die gesamte Abwicklung und Organisation von Spezialtransporten und Kraneinsätzen.

Die langjährige Erfahrung mit solchen Projekten war auch für den Auftrag der Gunvor Raffinerie gefragt. Denn eine große Herausforderung des Transports lag u. a. in der schwierigen Streckenführung. Markus Brenner, zuständiger Leiter Transport und Logistik bei Schmidbauer: "Knapp drei Monate vor dem Transport haben wir bereits mit der Planung begonnen. Für einen derart großen Schwertransport die optimale befahrbare Strecke zu finden, war die erste größere Hürde. Weder Brücken noch Gebäude dürfen beschädigt werden, enge Kurven sind eine Herausforderung, Hochspannungsleitungen können den Weg behindern, Steigungen müssen überwunden werden: Es gibt bei einem Schwertransport dieser Größe eine ganze Menge zu beachten, abgesehen davon, dass die Unterstützung der Polizei für die Verkehrsregelung und -sicherheit notwendig ist und verschiedene zuständige Behörden und Kommunen ihre Genehmigung erteilen müssen."

Fünf verschiedene Streckenvarianten mussten geprüft werden, bis die finale Transportstrecke bestimmt werden konnte. Mehrere statische Brückenberechnungen wurden für diese von Brenner und seinem Team veranlasst. Die Energieanbieter wurden zum Erden und temporären Stilllegen von Hochspannungsleitungen angefragt, Telefonkabel mussten angehoben, Verkehrsschilder, Ampeln und Laternen de- und remontiert werden.

Nachdem zwei Mobilkrane die beiden Kolonnen im Binnenhafen vom Schiff auf die Zugmaschinen mit 10- und 15-Achs-Modulfahrwerken geladen hatten, startete der Tross mit 5 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit in Richtung Desching. Natürlich in Zusammenarbeit mit der Polizei, die die Verkehrsregelung übernommen hat. Dieser Einsatz diente auch als Pilotprojekt, denn erstmals begleiteten neben zwei Polizeifahrzeugen auch zwei BF3 und drei BF4 Fahrzeuge den Schwertransport. Diese neuen BF4 Fahrzeuge sollen zukünftig die Polizei bei der Begleitung von Schwertransporten entlasten und waren für einen Transport in diesem Umfang und in dieser Konstellation erstmals in Bayern im Einsatz.

Auf Höhe des Klosters Weltenburg hatten die Fahrzeuge von Schmidbauer eine 8-%ige Steigung zu bewältigen: Bei nassen Straßenverhältnissen zu viel für eine Zugmaschine. Daher wurde für diesen Streckenabschnitt eine weitere Zugmaschine mit Ballastkiste im Vorfeld eingeplant und zur Überwindung der Steigung zusätzlich vorgespannt.

"Bei diesem Kolonnen-Schwertransport lief alles glatt" berichtet Brenner rückblickend "aber es kommt auch schon mal vor, dass es während eines Transports zu unvorhergesehenen Situationen kommt. Diese zu regeln bzw. zu lösen liegt in unseren Händen und darauf sind wir spezialisiert. Das ist wichtig für unsere Kunden, denn diese erwarten eine termingerechte Anlieferung und brauchen hierfür einen verlässlichen Partner, gerade für solche Großprojekte."

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=170&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper

Weitere Artikel