Anzeige

Systemklasse erweitert

Flüssigabdichtung für Parkflächen

Baustoffe, Dämmstoffe

So wirkt eine mit Kemperdur AC Park behandelte Parkfläche.

Mit dem Abdichtungssystemen "Kemperdur AC Park" und "Kemperdur AC Park+" hat Kemper System sein Produktsortiment für Parkflächendurch zwei neue Systeme der Klasse OS 10 erweitert.

Coesfeld (ABZ). – Kemperdur AC Park ist für den Einsatz auf befahrbaren Parkflächen in Parkhäusern und auf frei bewitterten Parkdecks konzipiert. Kem-perdur AC Park+ wurde speziell für den Einsatz auf Rampen ausgelegt, wo hohe Scher- und Schubkräfte auftreten. Beide Systeme basieren auf schnell reaktivem Polymethylmethacrylatharz (PMMA).

Diese Produkte härten nach Herstellerangaben sehr schnell aus und sorgen auch bei kritischen Witterungsverhältnissen für schnelle Sicherheit.

Befahrbare Parkflächen aus Stahlbeton oder Spannbeton in Parkhäusern und Tiefgaragen sind meist hohen mechanischen Beanspruchungen (z. B. Fahrbetrieb), chemischen Beanspruchungen (z. B. Chloriden, Trieb- und Schmiermitteln) und witterungsmäßigen Beanspruchungen (z. B. Regen, Hitze, Kälte) ausgesetzt. Deshalb spielt der sichere Gebäudeschutz bereits in der Planung eine herausragende Rolle. Der Deutsche Ausschuss für Stahlbeton (DAfStb) empfiehlt zur Schadensvermeidung eine flächige Abdichtung mit einem Oberflächenschutzsystem der Klasse OS 10.

Diese Systeme besitzen eine hohe dynamische Rissüberbrückungsfähigkeit. Daneben kann die farbige Gestaltung von Flächen den Nutzern die Orientierung erleichtern. Außerdem ermöglicht der Einsatz unterschiedlicher Farben eine ver-besserte Verkehrsführung. Deshalb sind Kemperdur AC Park und Kemperdur AC Park+ mit einer Vielzahl farbiger Versiegelungen erhältlich. Weitere Vorteile der Systeme sollen in ihrer Dauerelastizität, im hohen Verschleißschutz, in der Alkalibeständigkeit und darin bestehen, dass für die kalte Verarbeitung der Flüssigabdichtung nur kurze Sperrzeiten der Flächen benötigt werden.

Ob eine sichere Haftung besteht, sei eine der am häufigsten gestellten Fragen beim Einsatz von Flüssigabdichtungen. Mithilfe eines neuen Service-Tools von Kemper System können sich Dachdecker, Bautenschützer und Planer auch darüber informieren, welche Kemperol-Abdichtung in Kombination mit welcher Grundierung auf welchem Untergrund haftet. Kemper habe die Folien und Dachbahnen aller gängigen Hersteller getestet und Haftzugtests durchgeführt.

Kemper System ist nach eigenen Angaben weltweit im Geschäftsfeld Abdichtungen auf Basis von Flüssigkunststoffen und seit fast 50 Jahren mit den Marken "Kemperol" und "Coelan" ausschließlich im Bausektor engagiert. Der Spezialist für Flüssigabdichtungen und Flüssigbeschichtungen stellt dem Markt ein breit gefächertes Produktangebot für die Abdichtung und Beschichtung von Flachdächern, Balkonen und Terrassen, Parkdecks, Brücken und Innenräumen zu Verfügung. In den USA, in China, Indien, Kanada, England, Frankreich und Italien ist Kemper System mit eigenständigen Tochtergesellschaften aktiv. Darüber hinaus unterhält das Unternehmen in diversen Ländern Partnerschaften mit speziell qualifizierten Verarbeitungs- und Handelsunternehmen.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=187++188&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel