Anzeige

Systemlösungen angeboten

Hybridbauweise bildet Schwerpunkt

Duisburg (ABZ). – Das Unternehmen fermacell, Anbieter von Gipsfaser- und zementgebundenen Platten, stellt auf der "DACH+HOLZ" geprüfte Systemlösungen für verschiedene Baubereiche vor. Sie decken den klassischen Holzbau, den Fertighausbau, den System- und Modulbau, den mehrgeschossigen Holzbau sowie Aufstockungen und Modernisierungen ab. Ein besonderer Schwerpunkt liegt am fermacell-Stand ( Nr. 7.302) in Halle 7 außerdem auf der Hybridbauweise. Nach Unternehmensangaben werden bei der Hybridbauweise die Vorzüge von Massiv- und Holzbaustoffen gezielt genutzt. So biete etwa das Stahlbetonskelett speziell beim mehrgeschossigen Bauen klare Vorteile bei der Statik. Dafür warteten die Holztafelwände mit sehr guten energetischen Eigenschaften und – im Vergleich zu Massivbaustoffen – kurzen Bauzeiten auf. Der Grund dafür: Lange Trocknungszeiten entfallen. Die Holzelemente können gut unter idealen Bedingungen in der Werkstatt produziert und dann auf der Baustelle montiert werden. fermacell betont, dass Gipsfaser-Platten diese Konstruktionen nicht nur nachhaltig und stabil bekleiden, sondern zugleich einen hohen Brandschutz bieten.

Neben der Hybridbauweise widmet das Duisburger Unternehmen seinen Messeauftritt vor allem dem neuen Akustik-Deckensystem fermacell Acoustic. Nach erfolgreichem Start in Skandinavien kam es Ende 2017 auf den deutschen Markt. Architekten profitieren laut fermacell von einem im Vergleich zu herkömmlichen Akustikplatten ungewöhnlichen Design, das völlig neuartige Raumgestaltungen ermögliche. Die Vorstellung des Akustik-Deckensystems wird mit einem animierten Verarbeitungsvideo abgerundet. Der Clip zeigt Schritt für Schritt die Planung und Verarbeitung des neuen Akustik-Deckensystems.

Darüber hinaus stellt fermacell einen Materialrechner für Nassraumwände mit Powerpanel H²O vor. Nach Unternehmensangaben ergänzt er den bewährten Materialrechner für Wandkonstruktionen mit fermacell Gipsfaser-Platten. Ausgehend von den projektspezifischen Eingaben des Nutzers kann mit nur wenigen Klicks unter www.fermacell.de 5361.php der exakte Materialbedarf für Wandkonstruktionen in Nassräumen ermittelt werden. Angegeben werden außer den benötigten Plattenmaterialien auch nötige Zubehöre wie Profile, Befestigungsmittel und Spachtelmassen.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel