Tarifabschluss im Gerüstbauer-Handwerk

Köln (ABZ). – Die Tarifvertragsparteien im Gerüstbauer-Handwerk erzielten einen Abschluss. Der Ecklohn steigt zum 1. September 2020 um 2,3 Prozent. Die Ausbildungsvergütung steigt um 50 Euro im ersten, 60 Euro im zweiten und 70 Euro im dritten Ausbildungsjahr. Außerdem vereinbarten die Tarifvertragsparteien einen einmaligen "Corona-Bonus".

Der Tarifvertrag Mindestlohn sieht eine Steigerung ab dem 1. August 2020 auf 12,20 Euro vor. "Um weiterhin stabile Beschäftigungsverhältnisse in der Branche zu sichern, ist es wichtig, die Betriebe nicht mit zu hohen Lohnsteigerungen zu überfordern", so Marcus Nachbauer, Verhandlungsführer auf Arbeitgeberseite. "Gleichzeitig ist die Lohnsteigerung und vor allem auch die Corona-Prämie ein Signal an die Arbeitnehmer und in den Arbeitsmarkt, dass die Arbeitgeber die Leistung ihrer Mitarbeiter immer, aber vor allem in der aktuellen Krisensituation wertschätzen."

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Leitung (m/w/d) des Fachdienstes 2.66 Mobilität..., Leer  ansehen
Bauingenieur (m/w/d) / Architekten (m/w/d) im..., Jever  ansehen
Mitarbeiter (m/w/d) für den Bereich Brandschutz, Rotenburg (Wümme)  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen