Anzeige

Thermo Hanf weiterhin auf dem Markt

Niederländische Firma kauft Nördlinger Werk

Mark Reinders vor der HempFlax-Hanffaser.

Nördlingen (ABZ). – Noch vor wenigen Wochen hieß es, dass die Nördlinger Dämmstoff-Fabrik geschlossen wird. Doch nun hat die niederländische Hemp-Flax-Group die Vermögenswerte und Warenbestände, Marken- und Produktzertifizierungen sowie die Lizenzierungen vom Vorgänger Thermo Natur erworben und das Unternehmen HempFlax Building-Solutions GmbH gegründet.

"Thermo Hanf ist ein Produkt, das ich seit langem bewundere", sagt der neue Geschäftsführer Mark Reinders zum Kauf. Hanf sei ein überlegener Rohstoff, synthetische Baumaterialien und deren ökologischen und klimatischen Auswirkungen nicht mehr zukunftsfähig. "Verbraucher fragen zunehmend nach klima- und ressourcenschonenden Bau- und Dämmstoffen. Ein zunehmend günstiges regulatorisches Umfeld in ganz Europa unterstützt diese Entwicklung." Nördlingen sei zudem ein idealer Standort inmitten der Holzhaus-Wachstumsgebiete in Süddeutschland und nahe gelegen zu den wichtigen Absatzmärkten Schweiz, Österreich und Südtirol.

Derzeit wird im Werk die Produktionslinie auf die Eigenschaften der Hanffaser optimiert. Im Einschichtbetrieb wird ab 1. Juni 2020 anfänglich ausschließlich der Markendämmstoff Thermo Hanf produziert. Das neue Unternehmen startet mit etwa 20 Mitarbeitern. Bedingt durch die vom Vorgänger bereits ausgesprochenen Kündigungen und durch erhebliche strukturelle innerbetriebliche Umstellungen ist HempFlax Building-Solutions ab Anfang Juni unter der bisherigen Telefonnummer zu erreichen. Die HempFlax-Group ist eigenen Angaben zufolge Europas älteste und größte Hanfunternehmung. Mit 2500 Hektar Nutzhanfanbau, Aufbereitungsanlagen in den Niederlanden und Rumänien und der Herstellung von Endprodukten aus allen Bestandteilen der Hanfpflanze betreibt sie ein Geschäftsmodell "von der Saat bis zum Regal". Mit der Eingliederung von Thermo Hanf werde nun auch der Bedarf an nachhaltigen Dämmmaterialien in Europa bedient.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 22/2020.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel