Anzeige

Thüringen will Projekte in Namibia anstoßen

Erfurt/Windhuk (dpa). – Um Bauprojekte mit Wüstensand geht es u. a. bei der Reise einer Thüringer Wirtschaftsdelegation nach Namibia. Die Unternehmen würden von Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) begleitet, teilte das Ministerium mit. Die Delegation werde sich zu Gesprächen in Unternehmen, Universitäten und Behörden in der Hauptstadt Windhuk sowie in Swakopmund und...

Dieser Artikel ist im Moment nur für ABZPLUS Kunden verfügbar.

Er wird nach 120 Tagen für alle Leser freigegeben.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 06/2019.

Anzeige

Weitere Artikel