Tragwerksplaner/in in der Denkmalpflege

Fulda (ABZ). – Durch statische Sicherungen können viele Baudenkmäler gerettet, aber auch beeinträchtigt werden. Aufgaben des Tragwerksplaners bzw. der Tragwerksplanerin bei einem Baudenkmal umfassen das Erkennen, Untersuchen, Beurteilen, Planen und Begleiten. Die bundesweit zertifizierte Fortbildung "Tragwerksplaner/in in der Denkmalpflege" vermittelt nach Angaben der Propstei Johannesberg gGmbH die hierzu erforderlichen Kenntnisse. Eine Besonderheit der in Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Denkmalpflege Hessen und der Ingenieurkammer Hessen angebotenen Seminarreihe besteht darin, dass das Konzept und das Programm von in der Denkmalpflege tätigen Ingenieuren entwickelt und betreut wird. Die Fortbildungsreihe vermittelt Kenntnisse zum Tragverhalten historischer Baukonstruktionen und Materialeigenschaften und behandelt Bestandsaufnahme, bautechnische Voruntersuchungen und die rechnerische Analyse sowie die denkmalverträgliche Planung erforderlicher Instandsetzungen von Zusatzkonstruktionen. Die nunmehr 24. Seminarreihe beginnt mit dem Seminarblock 1 am 29. November und endet am 1. Dezember 2018. Mehr Informationen: www.propstei-johannesberg.de

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur*in / Fachplaner*in für Elektrotechnik, Elmshorn  ansehen
STÄDTISCHEN BAUDIREKTOR (M/W/D) BZW. STADTBAURAT..., Nordenham  ansehen
Technischen Sachbearbeitung (m/w/d) der Abteilung..., Stade  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen