Anzeige

Traigo80 soll zahlreiche Verbesserungen bieten

Mit Elektroantrieb ausgestattet

Mithilfe des nach unten offenen Chassis können Anwender Blei-Säure-Batterie mit einem Niederhubwagen oder Handhubwagen wechseln. Für Betreiber, die über eine Wasserstoffversorgung verfügen, ist der neue Traigo80 mit Brennstoffzellenantrieb verfügbar.

Isernhagen/Hannover (ABZ). – Toyota Material Handling Europe bringt eine neue Generation von 80-Volt-Elektro-Gegengewichtsstaplern auf den Markt. Der Traigo80 punktet laut Hersteller mit hoher Leistung bei niedrigstem Energieverbrauch, verbesserter Ergonomie, mehr Sicherheit und Komfort sowie einem noch leiseren Betrieb bei geringeren Kosten. Die neuen Modelle zeichnen sich zudem durch ein langlebiges und robustes Design aus und eignen sich sowohl für den Innen- als auch für den Außeneinsatz, versichert Toyota.

Der neue Stapler wurde für den Einsatz unter herausfordernden Bedingungen konzipiert und verbraucht durch seine verbesserten Motoren und Komponenten bis zu 15 % weniger Energie als das Vorgängermodell, erläutert das herstellende Unternehmen. Damit seien die neuen Modelle klassenführend. Die 80-Volt-Baureihe des Toyota-Traigo ist mit verschiedenen Energielösungen erhältlich: Lithium-Ionen, Blei-Säure oder Brennstoffzelle.

Optimales Energiepaket

Bei den wartungsfreien Lithium-Ionen-Batterien stehen zwei Energiepakete zur Auswahl: Beide überzeugen nach Unternehmensangaben durch maximale Energieeffizienz und reduzieren gleichzeitig die CO2-Emissionen und Energiekosten. Toyota unterstützt seine Kunden bei der Wahl des optimalen Energiepakets, in dem die passende Kombination aus Batterie und Ladegerät für den jeweiligen Einsatzzweck berechnet wird. Dabei werden Betriebszeiten und geplante Pausen während einer normalen Arbeitsschicht berücksichtigt. So wird ein kontinuierlicher Betrieb über mehrere Schichten hinweg ohne Batteriewechsel ermöglicht und zusätzliche Kosten für Wechselbatterien vermieden.

Mithilfe des nach unten offenen Chassis können Anwender Blei-Säure-Batterie schnell und einfach mit einem Niederhubwagen oder Handhubwagen wechseln. Für Betreiber, die bereits über eine Wasserstoffversorgung verfügen, ist der neue Traigo80 mit Brennstoffzellenantrieb verfügbar. Der Gabelstapler lässt sich in wenigen Minuten auftanken und emissionsfrei betreiben. Die Toyota-Ingenieure haben die Fahrerkabine des Traigo80 ergonomisch gestaltet. Diese ist zudem mit einer neuen Hydraulikbedieneinheit sowie zahlreichen Ablagemöglichkeiten ausgestattet. Optional erhältlich ist ein integriertes Farb-Touchscreen-Display, das Fahrinformationen wie beispielsweise Hubhöhe, Lastgewicht und Mastposition anzeigt. Ein Multifunktionsdisplay mit Drucktastenbedienung ist standardmäßig enthalten.

Intelligenter Stapler

Für eine optimale Ergonomie und Produktivität während der gesamten Schicht steht im Traigo80 eine neue Palette an Bedienelementen zur Verfügung: Minihebel, ein Multifunktions-Joystick oder Multifunktionshebel. Die vollständig entkoppelte Fahrerkabine reduziert Geräusche und Vibrationen und bietet dem Fahrer deutlich mehr Komfort, verspricht Toyota. Verschiedene Assistenzfunktionen sorgen darüber hinaus für optimale Effizienz und Fahrersicherheit. Unter anderem überwacht das Toyota-System für aktive Stabilität (SAS) kontinuierlich das Gewicht der Ladung, die Hubhöhe und die Geschwindigkeit des Staplers, um einen sicheren Betrieb zu gewährleisten.

Ausgestattet mit einer Telematik-Einheit wird der Toyota Traigo80 zu einem vernetzten, intelligenten Stapler. So können Betreiber ihre Abläufe in Bezug auf Sicherheit, Produktivität und Kosteneffizienz stets überwachen und verbessern.

Die Hardware der neuesten Generation bietet mehr Einblicke zur Verbesserung der Produktivität, indem sie erkennt, wann der Stapler mit oder ohne Last gefahren wird. Zudem lässt sich der Zustand der Lithium-Ionen- oder Blei-Säure-Batterie kontrollieren und so die Gesamtlebensdauer verbessern. Mit dem Pre-Operational-Check können Anwender außerdem die Sicherheit erhöhen.

Die neue Toyota-Traigo80-Baureihe bietet eine Auswahl an Modellen mit Tragfähigkeiten zwischen 2 und 3,5 t bei Hubhöhen von bis zu 6,5 m. Erhältlich ist der 80-Volt-Elektrostapler mit einem kurzen Radstand für Arbeiten auf engem Raum oder mit langem Radstand für eine größere Blei-Säure-Batterie. Darüber hinaus sind zwei neue Modelle mit einem Lastschwerpunkt von 600 mm für 2,5 und 3 t erhältlich.

"Bekenntnis zur Nachhaltigkeit"

Mit einem robusten Äußeren aus Metall und einem massiven Chassis ist der Traigo80 auch für raue Umgebungen ausgelegt, versichert Toyota. Die entkoppelte Kabine sorge dabei für optimalen Fahrerkomfort und die geschützten Motoren seien besonders langlebig – bei allen Wetterbedingungen.

"Unser neuer Toyota-Traigo80 Elektro-Gegengewichtsstapler ermöglicht unseren Kunden einen Wechsel zu höherer Produktivität und Effizienz, ohne Kompromisse bei der Zuverlässigkeit oder Langlebigkeit einzugehen", resümiert Jose Maria Gener, Vice President Sales & Marketing bei Toyota Material Handling Europe. "Auch nicht bei intensivsten Einsätzen im Innen- oder Außenbereich. Wir haben ein klares Bekenntnis zur Nachhaltigkeit und zur Verringerung der Umweltbelastung durch unsere Produkte. Daher glauben wir, dass diese neue Reihe von Elektrostaplern in Zukunft eine wichtige Rolle spielen wird."

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel