Transportbeton-Tage

Industrie präsentierte Forschungsergebnisse

Transportbeton
Professor Andreas Gerdes von der Ionys AG informierte über funktionalisierte Polymerfasern für zementgebundene Werkstoffe. Fotos: BTB/WWS Film Berlin

Leipzig (ABZ). – Die Transportbeton-Tage in Leipzig boten kürzlich den Rahmen für das erste Forschungsforum der Transportbetonindustrie. Auf dem Programm der vom Bundesverband der Deutschen Transportbetonindustrie (BTB) ausgerichteten Tagung standen aktuelle Projekte der Forschungsgemeinschaft Transportbeton (FTB) und ihrer Partner. Professor Andreas Gerdes von der Ionys AG informierte über "Funktionalisierte Polymerfasern für zementgebundene Werkstoffe". Ziel des Projektes war es, durch chemische Bindung der Fasern die mechanischen Eigenschaften des Werkstoffverbunds zu steigern. Dies reduziert Gehalt und Länge der Fasern. Untersuchungen der Leibniz Universität Hannover zur Anwendung von "Flüssigböden" im Rohrleitungsbau und unter Verkehrsflächen stellte Professor Martin Achmus vor. Insbesondere geht es um das Verformungsverhalten. Der Abschluss der Projekte fördert die Flüssigbodenbauweise in der Transportbetonindustrie.

Dr. Olaf Aßbrock, Geschäftsführer der FTB, berichtete über die Verbundforschung "Frostwiderstand von Gesteinskörnungen im Beton". Ein Ziel der Forschung war, zu untersuchen, ob Ergebnisse der Frost- beziehungsweise Frosttausalzprüfungen im Labor auf die Verhältnisse am Bauwerk unter praxisnahen Bedingungen übertragbar sind. Nach einem Auslagerungszeitraum von zehn Jahren zeigen sich weder bei den an einer Schleuse noch bei den an einer Bundesstraße ausgelagerten Betonprobekörpern signifikante innere und äußere Gefügeschädigungen.

Die Sedimentationssensibilität von Frischbeton unter Rütteleinwirkung wollen Julia Neumann, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Ruhr-Universität Bochum, und Christoph Begemann, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Leibniz Universität Hannover, erforschen. Sie stellten Erkenntnisse zur Anwendbarkeit eines Auswaschversuchs vor. Ihr nächstes Ziel ist, ein Bewertungskriterium für die Sedimentationssensibilität herauszustellen und Prüfparameter festzulegen.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Bauingenieur:in (m/w/d) Siedlungswasserwirtschaft..., Verden  ansehen
Landschaftsplanerin bzw. Landschaftsplaner (m/w/d)..., Hamburg  ansehen
Ingenieure (m/w/d) Architektur/Bauingenieurwesen..., Cuxhaven  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Transportbeton
Hans Dworschak ist der erste "neue Meister" der Transportbetonindustrie.

Im Rahmen der Transportbeton-Tage fand auch die Jahresmitgliederversammlung des BTB statt. In dieser wurden Raymund Böing und Christiane Bohlmann für ihre langjährige ehrenamtliche Arbeit für den Bundesverband Transportbeton mit der "Hans Schuy-Ehrennadel" des Verbandes ausgezeichnet. Christiane Bohlmann entwickelte als Leiterin des Marketing-Ausschusses Strategien und Kommunikationsmaßnahmen des Verbandes. Raymund Böing brachte sich in die Arbeit im Bereich der Normung und technischen Regeln sowie als Leiter des Forschungsbeirats der FTB in die Gemeinschaftsforschung ein.

Erstmals zeichnete der BTB die besten Auszubildenden zum Verfahrensmechaniker der Fachrichtung Transportbeton des Jahres 2019 aus verbandlich organisierten Unternehmen der Transportbetonindustrie aus. Mamadou Ba, Jonas Ringelmann, Christian Beck, Kevin Wypych, Julian Blinde und Frederick Jochims erhielten die Auszeichnung. Außerdem wurde Hans Dworschak ausgezeichnet. Er ist der erste Meister der unter anderem durch den BTB im vergangenen Jahr initiierten Meisterausbildung "Industriemeister Aufbereitungs- und Verfahrenstechnik IHK".

Am Folgetag des Forschungsforums fand die Fachtagung "BetonQuali: Berufsbegleitende Qualifizierung in der Betonindustrie" statt. Mit dem Forschungsvorhaben "BetonQuali" verfolgt der BTB gemeinsam mit Partnern einen neuen Qualifizierungsansatz.

Mit einer Informations- und Qualifizierungsplattform (www.betonquali.de) wird Mitarbeitenden aus fachfremden Berufen oder auch ohne Ausbildung berufsbegleitend der Weg zum Berufsabschluss des Verfahrensmechanikers eröffnet. Die Tagung informierte über die Inhalte von BetonQuali. Zudem wurden Erfahrungen mit der kürzlich gestarteten Testversion ausgetauscht.

Die nächste Jahrestagung der Transportbetonindustrie findet am 9. und 10. September 2020 in Mannheim statt.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen