Transportbeton

Wohnbauprojekt "Am Schlosspark" beliefert

Cemex Transportbeton
Die Cemex Deutschland AG produziert Transportbeton für ein Neubauprojekt in direkter Nachbarschaft zum Schloss Charlottenburg. Foto: CEMEX Deutschland AG/Armin Okulla

Berlin-Charlottenburg (ABZ). – Die Cemex Deutschland AG produziert Transportbeton für ein Neubauprojekt in direkter Nachbarschaft zum Schloss Charlottenburg. Der 1. Bauabschnitt des städtebaulichen Ensembles "Am Schlosspark" umfasst 57 Wohnungen in zwei Baukörpern. In begehrter Lage im Herzen von Charlottenburg entstehen 14 sechs- und siebenstöckige Stadthäuser mit insgesamt 580 Wohneinheiten und einer großzügigen Außenanlage. Gut 26 700 m² umfasst das Areal an der Sophie-Charlotten-Straße Ecke Pulsstraße. Unter dem Grundstück werden sich zwei Tiefgaragen mit je rd. 190 Stellplätzen erstrecken. Auch eine neue Kindertagesstätte mit rd. 80 Plätzen wird zum Quartier "Am Schlosspark" gehören. Bauherrin ist die Grundstücksgesellschaft Schlosspark mbH & Co. KG, ein Projekt der Casada GmbH, Berlin, und der Otto Wulff Bauunternehmung GmbH, Hamburg.

Im 1. Bauabschnitt führt die Otto Wulff Bauunternehmung GmbH zunächst zwei der Stadthäuser, die Häuser 11 und 13, schlüsselfertig aus. 57 Wohnungen mit zwei bis fünf Zimmern und ca. 62 bis 168 m² werden hier Interessenten zur Verfügung stehen. Mit den Transportbetonlieferungen für den 1. Bauabschnitt hat das Bauunternehmen die Cemex Deutschland AG betraut. "Wir produzieren seit November 2017 für dieses Projekt", erklärt Kai Leinkauf, Vertriebsmitarbeiter Transportbeton & Betonförderung Berlin-Brandenburg der Cemex Deutschland AG. "Unser Auftrag beläuft sich auf etwa 5000 m³ Beton." Die Bodenplatte besteht aus einem Beton der Druckfestigkeitsklasse C35/45 in den Expositionsklassen XD3 (Bewehrungskorrosion, wechselnd nass und trocken) und XM2 (Betonangriff durch schwere Verschleißbeanspruchung) – dieses Bauteil ist zugleich der Tiefgaragenboden. Für die Decken und zur Verfüllung von Filigranwänden produzieren die Cemex-Fachleute im Lieferwerk Spandau einen Beton C30/37. Ein Beton derselben Druckfestigkeitsklasse findet sich im Kellergeschoss, hier allerdings in WU-Ausführung. Die Abteilung Betonförderung der Cemex Deutschland AG hat auf der Baustelle regelmäßig einige ihrer größeren Betonfördergeräte mit 42- und 52-m-Masten im Einsatz. Sie sorgen bei umfangreicheren Betonagen, wie für die Bodenplatte und die Decken, für einen zügigen Betoneinbau.

Der größte Tagesauftrag für die Cemex-Mitarbeiter lag bei 450 m³ Beton zur Herstellung eines Teilabschnitts der Bodenplatte. Um eine unterbrechungsfreie Betonversorgung zu gewährleis-ten, schickte die Cemex-Disposition pro Stunde mindestens sechs Fahrmischer zum Wohnbauprojekt "Am Schlosspark".

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Landschaftsplanerin bzw. Landschaftsplaner (m/w/d)..., Hamburg  ansehen
Bauleitung (m/w/d) für den Ausbau der..., Neumünster  ansehen
Bauingenieurin (d/m/w) Fachrichtung Tiefbau, Buxtehude  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen