Trockeneisstrahl-Geräte

Kompressor optimiert Druckluftversorgung

Südstrahl Kompressoren Baumaschinen
Der Hersteller im Bereich Trockeneisstrahl-Geräte und -Maschinen, die Südstrahl GmbH & Co. KG, setzt bei der Druckluftversorgung auf die neue Baureihe DLT 0705 von CompAir. Foto: CompAir

Tamm (ABZ). – Die Südstrahl GmbH & Co. KG gilt als etablierter Hersteller im Bereich Trockeneisstrahl-Geräten und –Maschinen, die u. a. bei Nutzfahrzeugbetrieben für die Restauration des Unterbodens eingesetzt werden. Das schwäbische Unternehmen ist bereits elf Jahre mit der Herstellung solcher Maschinen am Markt. Einsatzerfahrungen und Kundenwünsche fließen in jede neue Serie mit ein. Für die Druckluftversorgung setzt man auf Maschinen eines soliden Partners. "Unsere Anlagen werden an unserem Standort in Tamm bei Ludwigsburg produziert und was wir nicht selbst herstellen, wird im näheren Umfeld von namhaften deutschen Zulieferern beschafft, so Andreas Gschweng, der für die Entwicklung der Geräte mitverantwortlich ist. Er deutet auf das geöffnete Gehäuse eines Strahlgerätes und weist auf den Elektromotor und die Steuer- und Regelkomponenten, die bevorzugt ihren Ursprung in Baden-Württemberg haben. "Wir legen großen Wert auf Zuverlässigkeit und vor allem die Wirtschaftlichkeit unserer Geräte. Mehr Leistung und Effizienz mit einem geringeren Verbrauch an Trockeneispellets ist eines der Merkmale, mit dem wir uns von unserem Wettbewerb abheben. Aus diesem Grund haben wir uns bei der Druckluftversorgung für die neue Baureihe DLT 0705 von CompAir entschieden. Ein Kompressor, der ebenfalls in Deutschland hergestellt wird und trotz kompakter Abmessungen mit enormer Sparsamkeit bei gleichzeitig hoher Leistung auffällt."Bei der Baureihe DLT 0705 handelt es sich laut Hersteller um ein Produkt, das im Vergleich zu der vorherigen Baureihe DLT 0704 durch bis 10 % geringeren Kraftstoffbedarf überzeugt. Die DLT 0705 ist mit einem modernen Dieselmotor und einen Dieselpartikelfilter (DPF) ausgestattet, der den Ausstoß an gesundheitsschädlichen Rußpartikeln deutlich reduziert, heißt es von Herstellerseite. Der DPF erfüllt die aktuelle EU Abgasnorm Stufe IIIB und ist damit für Einsätze in Umweltzonen geeignet. Druckvarianten bis 14 bar sind in dieser Baureihe verfügbar. Die Südstrahl empfiehlt für ihre Eisstrahlmaschinen die 12 bar Ausführung. Die Bedienung der Maschine ist einfach. Das Info-Display befindet sich am Heck direkt über den Anschlusshähnen. Unter der weit zu öffnenden Haube sind der Luft- und Kraftstofffilter, der Wasserabscheider, die Regelventile und alle weiteren Wartungspositionen gut zugänglich. Eine Sichtprüfung ist so schnell durchgeführt.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Immobilienkauffrauen /-männer gesucht, Berlin  ansehen
Leitung für den Fachbereich Bauordnung, Planung..., Jever  ansehen
Teamleitung (m/w/d), Osnabrück  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen