Turbulente Zeiten am Bau

Attraktive Reihenhäuser unter KFW-55-Vorgaben

Netphen (ABZ). – In der Kronprinzenstraße in Netphen entstehen derzeit moderne Mietwohnungen. Geplant wurden die beiden Doppelhäuser von Architekt BDA Matthias Klein aus Netphen als KFW-55-Häuser. Die Planer und der langjährige Bisotherm-Vertriebsmitarbeiter Thomas Remmel sind seit Jahren miteinander bekannt. Der Architekt des Gebäudes sei daher bestens mit Informationen zu Bisotherm-Produkten versorgt und habe auch hier diesen Leichtbetonwandbaustoff favorisiert.
Baustoffe
Außen Bisoplan und innen Normaplan – so gelingt ein solider und energetisch optimaler Rohbau für zukunftsfähige Immobilien, versichert der Hersteller. Foto: Bisotherm

Der Bauherr, die Wohnungsbaugenossenschaft Netphen eG, war ebenfalls direkt überzeugt, da der monolithische Rohbau aus Bisotherm laut eigenen Angaben die Anforderungen der KFW-55-Vorgaben als einschalige Wand ohne weitere Dämmstoffmaßnahmen leicht erreicht.

"Dämmstoffe sind derzeit ein besonderes Thema", sagt Georg Hövelmann, Geschäftsführer der Wohnungsbaugenossenschaft Netphen eG. So werden bei den Innenwänden der beiden Doppelhäuser im Kellergeschoss wärmedämmende Kimmsteine zur Ausbildung der Wandfußpunkte eingesetzt. Dadurch erübrige sich eine Perimeterdämmung unter der tragenden Bodenplatte.

Dem generellen Wunsch nach einer möglichst ökologischen Bauweise folgt auch die monolithische Rohbauerstellung mit Produkten von Bisotherm.

Um die gewünschte Dämmung zu allen Jahreszeiten und Witterungsbedingungen optimal zu gewährleisten, werden die 42,5 cm dicken Außenwände mit Bisoplan PLUS 09 ausgeführt. Für die erdberührten 42,5 cm dicken Außenwände im Kellergeschoss kommt der Bisoplan 13 zum Einsatz.

Diese Wandbaustoffwahl hat für die künftigen Mieter laut Bisotherm auch den Vorteil der besonderen Luftschalldämmung, denn das Neubauprojekt liegt verkehrsgünstig an einer Bundesstraße.

Damit die Mieter sich auch untereinander nicht stören, werden die 42,5 cm dicken Haustrennwände mit Steinen der Serie Bisoplan PLUS erstellt. Die 30 cm dicken Wohnungstrennwände werden mit Steinen der Serie Normaplan Vbl mit der Rohdichte 2 ausgeführt.

Alle vier Mieteinheiten entstehen somit aus bewährten und aufeinander abgestimmten Wandbaustoffen ganzheitlich als monolithischer Rohbau. Jede Wohneinheit verfügt über ein Kellergeschoss, ein Erdgeschoss mit großem Balkon und ein Obergeschoss.

Das energetisch optimierte Massivbaukonzept wird auf dem Dach durch eine Fotovoltaik-Anlage ergänzt und ermöglicht so niedrigste Wohnnebenkosten.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Betriebsleiter/Geschäftsführer Entsorgungszentrum..., Lehrte  ansehen
Bauingenieur (m/w/d) / Architekten (m/w/d) im..., Jever  ansehen
INGENIEUR (m/W/D) Als PROJEKTLEITUNG ..., Nordenham  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen