Anzeige

Ü-Zeichen

Als Baukomponente zertifiziert

Helmbrechts (ABZ). – Die V. Fraas Solutions in Textile GmbH hat als Komponentenlieferant von bauaufsichtlich zugelassenem Textilbeton der Marke Tudalit für die Carbongittergelege Tudalit-BZT2-V. Fraas das Übereinstimmungszeichen (Ü-Zeichen) erhalten. Der Tudalit Textilbeton wurde erstmals im Juni 2014 vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) mit der allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung (ABZ) unter der Zulassungsnummer Z-31.10-182 versehen. Mit der Erteilung des Ü-Zeichens seitens der Materialforschung und Prüfanstalt Leipzig (MFPA) ist das Carbongittergelege Tudalit-BZT2-V.Fraas für die derzeitige Laufzeit der ABZ bis Mitte 2021 zur Verstärkung von Stahlbeton zugelassen.

Hintergrund: Nach Erteilung der ABZ bedürfen Bauprodukte zusätzlich einer Bestätigung ihrer Übereinstimmung mit der ABZ per Eigen- und Fremdüberwachung. Die Fremdüberwachung der unabhängigen PÜZ-Stelle MFPA Leipzig hat nun die Übereinstimmung festgestellt. Die Carbonbewehrung Tudalit-BZT2-V.Fraas des Herstellers V. Fraas Solutions in Textile GmbH wurde als erste Baukomponente der Carbonbeton-Instandsetzungstechnologie mit dem Ü-Zeichen zertifiziert. Das Verfahren erlaubt extrem schlanke Verstärkungen im Beton- und Stahlbetonbau und eignet sich besonders bei schwierigen räumlichen Verhältnissen und im Denkmalschutz, wenn beispielsweise die optischen Relationen eines Raumes gewahrt bleiben sollen.

Tudalit-Textilbeton als innovativer Verbundwerkstoff setzt neue Maßstäbe bei der bautechnischen Verstärkung und Instandsetzung und auch in ökologischer Hinsicht. Denn der Materialeinsatz ist erheblich geringer, wodurch Ressourcen geschont werden. Der große Vorteil von textilen Bewehrungen liegt in der Korro-sionsbeständigkeit bei gleichzeitig hoher Festigkeit, was eine oberflächennahe Positionierung und die Herstellung besonders dünner und leichter Betonbewehrungen ermöglicht. Roy Thyroff, Geschäftsführer des Verbandes Tudalit e. V. undeiner der beiden Geschäftsführer derV. Fraas Solutions in Textile GmbH, rechnet bald mit weiteren Zulassungen im Bereich Sanierung und auch für Neubauteile bzw. Fertigbauteile. Denn künftige Zulassungsverfahren, z. B. für weitere Innenanwendungen oder für Außen- und Brückenverstärkungen, können auf die langjährig erarbeiteten Erkenntnisse aufsatteln und entsprechend sind weitere Zulassungsprüfungen schneller und einfacher durchzuführen.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel