Anzeige

Überbauschalung vorgefertigt

Brücke in nur neun Monaten abgebrochen und neu gebaut

Das Bauwerk hat eine Stützweite von 70,64 m mit zwei Stützpfeilern.

Postmünster (ABZ). – Durch hohe Verkehrsbelastung war eine alte Brücke über die Rott in Postmünster über die Jahre marode geworden. Da eine Sanierung nicht mehr möglich war, entschied sich der Landkreis Rottal Inn für einen Neubau. Mit der Planung wurde das Ingenieurbüro Igl, Putz und Partner aus Landshut beauftragt, mit der Ausführung die Firma Max Streicher aus Deggendorf.

Die Lehrgerüstbinder dafür lieferte die Firma Laumer Bautechnik GmbH aus Massing. Gerade einmal neun Monate dauerten der Abriss der alten und der Bau der neuen Brücke. Die Behinderungen des Verkehrs konnten so auf ein Minimum reduziert werden.

Zu diesem schnellen Baufortschritt hat unter anderem die Vorfertigung der Überbauschalung beigetragen. Diesen Auftrag vergab die ausführende Firma Streicher an die Firma Laumer Bautechnik GmbH. Die darauf spezialisierte Firma aus dem niederbayerischen Massing bietet Planung, Konstruktion und Produktion aus einer Hand.

In enger Zusammenarbeit mit dem Projektanten des Traggerüsts erstellte sie die Statik für die Schalungsbinder, die für den enormen Betondruck ausgelegt sein mussten. Die Lehrgerüstbinder wurden in Nagelplattenbauweise im Laumer-Holzwerk hergestellt und anschließend fertig montagebereit auf die Baustelle geliefert.

Das Bauwerk hat eine Stützweite von 70,64 m mit zwei Stützpfeilern. Insgesamt wurden für dieses Bauvorhaben 120 Stück Lehrgerüstbinder mit 60 cm Binderabstand und 65 m² Nagelplatten benötigt. Für die Binder, Voutenschablonen und Überhöhungsleisten wurden 47 cm³ Nadelholz eingesetzt.

Eine Herausforderung bei dieser Brücke war die Höhe des Überbaus. Diese verringert sich von 1,2 m Höhe an den Pfeilern auf 80 cm mit einem Voutungsradius von 136 beziehungsweise 150 m. Hierfür mussten passgenaue Schalungsschablonen geplant und erstellt werden. Außerdem beschreibt die Brücke eine Kurve. Als Montagehilfe für die Baustelle wurde die Bindermitte auf dem Untergurt markiert. Für die Abweichungsmaße der Gradiente zur geraden Verbindungslinie von Festpunkt zu Festpunkt wurde separat ein Plan erstellt.

Lehrgerüstbinder in Nagelplattenbinder-Bauweise als Schalungsträger für Stahlbetonwerke im Brückenbau sind zunehmend beliebt – zum einen ist die rationelle Nagelplattenbinder-Bauweise kostengünstig, zum anderen erzielt sie einen beachtlichen Zeitgewinn, was gerade im Straßenbau von besonders großer Bedeutung ist.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel