Anzeige

Umgehungsstraße unter falsch geplanter Brücke freigegeben

Niederahr (dpa). – Die Umgehungsstraße im Westerwald unter einer falsch geplanten Bahnbrücke ist nun befahrbar. Weil die Pfeiler der Brücke zu eng stehen, gibt es auf einer Länge von 300 m bei Niederahr statt drei nur zwei Spuren. Bei der Freigabe der 5,7 km langen Umgehungsstraße sei aber nichts mehr dazwischengekommen, sagte eine Sprecherin des rheinland-pfälzischen Verkehrsministeriums in Mainz.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=345&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel