Anzeige

Umsatzplus verzeichnet

Bauwirtschaft legt gutes Jahr 2017 hin

Erfurt (dpa). - Für die Thüringer Bauwirtschaft sind die Geschäfte im vergangenen Jahr glänzend gelaufen. Gesamterlöse im Bauhauptgewerbe von knapp 2,2 Mrd. Euro bedeuteten ein Umsatzplus von 5,6 % im Vergleich zu 2016, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag mitteilte. Bis zum Jahresende standen
Aufträge in Höhe von knapp 1,9 Mrd. Euro in den Büchern der Baubetriebe mit mindestens 20 Beschäftigten. Damit verbesserte sich die Auftragslage im Vorjahresvergleich um 5,5 %. Die gute Auftragsentwicklung wirkte sich auch auf die Zahl der Beschäftigten aus, die um 5 % auf 14029 zulegte. Der Umsatzzuwachs betrifft alle Bereiche vom Wohnungsbau bis zum gewerblichen Bau, wobei der Wohnungsbau mit 19,5 % die höchste
Steigerungsrate aufwies. Allerdings liegt er mit einem Umsatzvolumen von rd. 305 Mio. Euro deutlich unter dem des gewerblichen Baus (rd. 767 Mio. Euro) und von öffentlichen Bauprojekten und dem Straßenbau (knapp 1,1 Mrd. Euro). Für die Statistik erfasst wurden 290 Betriebe. Zum Bauhauptgewerbe gehören der Hoch-, Tief- und Straßenbau.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=351&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel