Unipor-Ziegel-Gruppe

Innovativer Mauerziegel gewinnt „Architects‘ Darling Award 2017“

Architects‘ Darling Award 2017: Die begehrte Trophäe in der Kategorie „Beste Produkt-Innovation Rohbau“ ging an die Unipor-Ziegel-Gruppe. Geschäftsführer Dr. Thomas Fehlhaber (r.) nahm sie entgegen.

Celle (ABZ). - Beste Produkt-Innovation Rohbau: In dieser Kategorie hat der mit Holzfasern gefüllte „Unipor Silvacor“ jetzt den „Architects‘ Darling Award 2017“ gewonnen. Der ressourcenschonende Dämmstoffkern des massiven Mauerziegels überzeugte die Fachjury ebenso wie seine hohen Wärmedämmwerte. Dabei bewerteten die Experten den neuartigen Mauerziegel nach seinem Innovations­grad, dem Nutzeffekt sowie der Umsetzung im Marketing. Auch im Spätjahr 2017 vergab die Heinze GmbH wieder ihren begehrten „Architects‘ Darling Award“. Die Ehrung der Preisträger fand wie gewohnt im Rahmen des „Celler Werktages“ statt. Stellvertretend für die Unipor-Gruppe nahm Geschäftsführer Dr. Thomas Fehlhaber den „Oscar der Baustoffbranche“ Ende November entgegen. Vergeben wurde dieser unter anderem in elf speziellen Jury-Award-Kategorien. Hier bewertete nach detaillierter Analyse ein 19-köpfiges Experten-Gremium aus den Bereichen Architektur und Marketing die eingereichten Produkte. Miteinbezogen wurden dabei die Bedeutung für Architekten und Bauherren, Nutzeffekte und Marktpräsentation sowie der Innovationsgrad. Besonders im letzteren Bereich begeisterte kein Produkt die Jury mehr als der „Unipor Silvacor“-Mauerziegel mit seiner neuartigen Holzfaser-Füllung.

Im Vordergrund der Jury-Auswertung standen zwei Aspekte: vorbildliche Ökologie und Energieeffizienz. Denn die in den Hochlochziegel integrierte Füllung aus sortenreinen, nachwachsenden Nadelholzfasern ist nicht nur ressourcenschonend und nachhaltig: Sie ermöglicht auch niedrige Wärmeleitwerte von bis zu 0,07 W/(mK) und verbessert zudem den Schallschutz im Gebäude. Die Kombination von mineralischem Mauerziegel mit natürlichen Holzfasern machte Architekten und Marketingexperten neugierig und erfüllte ihre Ansprüche an ein neuartiges Produkt. Dass der Mauerziegel sich zudem auch positiv auf das Raumklima auswirkt, war ein weiterer Pluspunkt.

Eine Herausforderung auf dem Weg zum „Silvacor“-Mauerziegel stellte neben dem neuen Füllmaterial auch die mechanische Komponente im Produktionsverfahren dar: Ideengeber und maßgeblich an der Entwicklung der Fülltechnologie beteiligt war Dipl.-Ing. Rudolf Bax vom Unipor-Mitgliedswerk Wenzel aus Hainburg (Hessen). Ihm zufolge wird der Dämmstoff-Kern mittels eines automatisierten Rüttel-Verfahrens so stark verdichtet, dass er problemlos im Lochbild des Ziegels verbleibt. Auf diese Weise kann die Verarbeitung auf der Baustelle wie mit herkömmlichen Wandbaustoffen erfolgen – ein wichtiger Aspekt für die Projektplanung, der auch von der Award-Jury positiv bemerkt wurde.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=334&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper

Weitere Artikel