Anzeige

Unkraut und Gras schleuderarm entfernen

Neue Kreiselschere arbeitet effizient

Mit den zwei gegenläufig oszillierenden Messern verfügt die neue Stihl-RG-Kreiselschere über eine geringe Schleuderneigung, so das Unternehmen.

Waiblingen (ABZ). – Für kommunale Grünpfleger, Straßenmeistereien und Landschaftsgärtner präsentiert Stihl eine neue Lösung für die schleuderarme Entfernung von Unkraut und Gras mit Freischneidern. Die als Anbaugetriebe erhältliche RG-Kreiselschere funktioniert im Gegensatz zu rotierenden Mähfäden und Metallwerkzeugen über zwei gegenläufig oszillierende Messer. Dadurch werde das Risiko von Beschädigungen durch aufgewirbelte Steinchen oder Split deutlich reduziert, so Stihl. Gleichzeitig gewährleiste das Messerprinzip einen kraftvollen Schnitt und vermeide Verstopfungen innerhalb der Maschine. Damit eignet sich die Kreiselschere sehr gut, um Unkraut und Gras entlang von Straßen, Wegen und Bordsteinkanten zurückzuschneiden und für Mäharbeiten auf Verkehrsinseln und Parkplätzen. Die robuste Maschine ist für den Einsatz auf verschiedensten Untergründen wie Schotter, Asphalt und Pflasterflächen ausgelegt. Ein Standfuß, der die Messer beim Ablegen oder während des Startvorgangs vor Verschleiß schützt, sorgt außerdem für Langlebigkeit. Die RG-Kreiselschere ist für viele Stihl-Freischneider erhältlich und steht als Kombi-Werkzeug RG-KM auch im Stihl-Kombi-System zur Verfügung.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=196&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel