Anzeige

Unternehmen expandiert

Mobile Baustraßen schützen Pflasterflächen

Mobile Baustraßen aus Stahlplatten sind gut geeignet, um kurzfristig und wetterunabhängig Zufahrtsstraßen zu befestigen.

Bocholt (sow). – In den vergangenen Jahren ist die Nachfrage nach mobilen Baustraßen immer weiter gestiegen. Die Firma Mobile Baustrassen Ruiter (MBR) mit Hauptsitz in Bocholt errichtet daher derzeit einen weiteren Standort bei Magdeburg. Das teilte das Unternehmen kürzlich mit.

Je nach Beschaffenheit des Untergrundes errichtet MBR mobile Baustraßen mit Stahlplatten oder verlegt Kunststoffplatten. Mobile Baustraßen aus Stahlplatten sind eine gute Lösung, um kurzfristig und wetterunabhängig Zufahrtsstraßen zu befestigen, erläutert MBR. Das Verbundplattensystem IsoTrack X sei gut geeignet, wenn eine temporäre Zufahrtstraße oder Arbeitsplattform stabil, strapazierfähig und vielseitig verwendbar sein soll, erklärt das Unternehmen.

Die Schwerlast-Verbundplatten sind aus Polyethylen hoher Dichte (HDPE) hergestellt und 2 m x 4 m groß. Sie verteilen eine Last von bis zu 50 kg/cm². Mit ihnen können Arbeitsflächen oder eine kurzfristige Baupiste erstellt werden, welche den Boden schützen und doch die Arbeit mit sehr schweren Maschinen ermöglichen. Denn die Fahrzeuge sinken durch die Platten nicht mehr ein oder fahren sich fest. Die Platten werden mit einem Drei-Punkt-Verschluss verbunden. Da die Oberfläche gleichmäßig ist, ist die Gefahr des Stolperns gering. Die Bodenschutzplatte ermögliche kostengünstig einen befristeten Zugang zu unwegsamem Gelände wie Grasland, Feuchtgebieten, Marschland, Feldern oder anderen ökologisch sensiblen Bereichen, so MBR.

Die Geschäftsführung bei Mobile Baustrassen Ruiter in Bocholt, Mike Ruiter und Martin Sellmann (v. l.).

Kunden setzen die Baustraßen aber nicht nur ein, wenn Böden zu weich sind, sondern auch, um Pflasterungen zu schonen. Denn die Platten werden mit einem Vakuumsauger verlegt, was den Boden schont. Beispielsweise schützten IsoTrack X Platten kürzlich auf einer Baustelle in Duisburg eine bereits bestehende hochwertig gepflasterte Einfahrt, als eine Garage mit Hilfe eines Mobilkrans angeliefert wurde. MBR kann Straßen ein- oder mehrspurig verlegen. Beim Verlegen als Spurstraße seien weniger Platten nötig, wodurch Kunden Kosten einsparen könnten, erläutert das Unternehmen.

Zu den Kunden von MBR gehören den Angaben zufolge namhafte Unternehmen aus den Bereichen Freileitungsbau, Funkmasten und dem Rohrleitungsbau, aber auch kleinere Unternehmen und private Interessenten.

Mike-Jan Ruiter gründete das Unternehmen im Jahre 2012. Seitdem hat er es stetig ausgebaut und nach eigener Aussage zu einer festen Größe am Markt etabliert. Seit Kurzem verstärkt nun Martin Sellmann die Führungsspitze. Der 43-jährige ist für die kaufmännische Geschäftsführung und die Prozessoptimierung zuständig.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel