Unternehmensgruppe kauft Wurstfabrik-Gelände

Hagedorn plant moderne Gewerbefläche

Nohra (ABZ). – Die Hagedorn Unternehmensgruppe hat die Liegenschaft der ehemaligen Wurstwarenfabrik in Nohra erworben. Das Unternehmen gibt an, auf den rund 110.000 Quadratmetern eine moderne Gewerbe- und Industriefläche errichten zu wollen.
Hagedorn Unternehmen
Auf der Fläche der ehemaligen Wurstfabrik baut die Hagedorn Unternehmensgruppe einen Gewerbe- und Logistikstandort. Foto: Hagedorn

"Der Standort ist durch seine verkehrsgünstige Lage und die Nähe zur A 4 optimal für eine gewerbliche Folgenutzung", erläutert Alexander Emde, Leiter der Projektentwicklung bei Hagedorn Revital. Durch die Reaktivierung der Fläche sorgen wir dafür, dass ein brachliegendes Areal einem neuen Nutzen zugeführt wird – ohne neue Flächen versiegeln zu müssen." Für das Projekt nutzt Hagedorn seine gesamte Prozesskette: Von Abbruch, Altlastensanierung, Entsorgung und Stoffstrommanagement bis hin zum Tiefbau und der Revitalisierung sowie Entwicklung neuer Nutzungskonzepte. Die Landgemeinde Grammetal freut sich über die geplante Entwicklung und hofft auf eine Revitalisierung der Region.

"Für die Gemeinde Grammetal war der Leerstand des alten Schlachthofes im Gewerbegebiet Nohra nicht nur in Bezug auf das Abwasser ein misslicher Zustand und wir sind deshalb sehr erfreut, dass das Gelände des alten Schlachthofs eine Nachnutzung erfahren wird", betont Bürgermeister Roland Bodechtel. "Die bisherige Zusammenarbeit mit der Firma Hagedorn gestaltet sich sehr angenehm und professionell und wir hoffen auf eine rasche Wiederbelebung des Gewerbestandortes."

Mit der Schließung des Wurstwarenwerks am Troistedter Weg in Nohra endete im Februar 2020 eine 130 Jahre lange Ära. Der Schlachthof im Weimarer Land galt einst als modernster seiner Art. 600 Mitarbeiter waren in den 90er-Jahren dort angestellt. Mit dem Aus des Schlachtbetriebs 2013, verblieben noch 30 Beschäftigte in der Produktion. Seit dem Frühjahr 2020 ist das Gelände in dem Grammetaler Ortsteil verwaist.

Momentan beschäftigt sich Hagedorn mit den Rückbauarbeiten der bestehenden Gebäude. Danach ist geplant, auf der Fläche einen Gewerbe- und Logistikstandort zu entwickeln.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur (m/w/d) für Baumaßnahmen im Bestand (EG..., Zeven  ansehen
Teamleitung untere Bauaufsicht, Elmshorn  ansehen
Mitarbeiter Kalkulation (m/w/d), Ingolstadt  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen