Unverwüstlich

Edelstahl Rostfrei gibt Wahrzeichen in aller Welt ein einzigartiges Gesicht

Düsseldorf (ABZ). – Wegweisende Bauwerke prägen Städte und Länder auf allen Kontinenten. Als spektakuläre Landmarks ziehen sie seit jeher durch radikale Neuinterpretationen architektonischer Strukturen, innovative Materialien oder unverwechselbaren Symbolcharakter die Menschen in ihren Bann.Mit der Entdeckung der ästhetischen und funktionalen Eigenschaften von Edelstahl Rostfrei wurde der Baustoff zum unverzichtbaren Gestaltungsmittel für repräsentative Bauten. Paradebeispiel dafür sind die markanten Edelstahlbögen an der Spitze des 1930 in New York errichteten Chrysler Buildings, die auch fast ein Jahrhundert später die Art déco-Hochhaus-Ikone in unverändertem Glanz zieren.
Stahlbau Architektur
Die spektakuläre Optik erhält die Pasarela del Arganzuela in Madrid durch Edelstahlgewebe, das wie ein textiles Band die an beiden Enden konisch zulaufende Brücke spiralförmig umschlingt. Foto: GKD/ARTEUNO ELT SL.

Für die gezielte Aufwertung von Orten durch gebaute Zeichen – den sogenannten Bilbao-Effekt – werden häufig auch Stararchitekten gewonnen, deren Name allein bereits Garant für einen künftigen Touristenmagneten ist. Die Bezeichnung geht auf das Guggenheim-Museum zurück, mit dem Frank O. Gehry der Stadt im spanischen Baskenland 1997 zu Ruhm verhalf. Fließende Formen, auseinanderstrebende Linien und verschachtelte Baukörper kennzeichnen Gehrys vielfach preisgekrönte Architektur ebenso wie oftmals gewählte Gebäudehüllen aus Edelstahl Rostfrei. Wahlweise hochglänzend poliert oder durch richtungslosen Vibrationsschliff matt glänzend gestaltet, korrespondiert deren schwungvoll drapierte Metallhaut mit Licht und Bewegung ihres Umfelds.

Gute Verformbarkeit, vergleichsweise geringes Gewicht und filigrane Optik waren für RMJM Architekten ausschlaggebende Argumente für den Einsatz von Edelstahl Rostfrei beim Capital Gate Tower in Abu Dhabi. Mit seiner Neigung von 18° ist der im Jahr 2011 eröffnete, 160 m hohe Bau das mit Abstand schiefste Gebäude der Welt – der schiefe Turm von Pisa ist lediglich um 4° geneigt. Wahrhaft spektakulär wird das multifunktional genutzte Gebäude durch einen Baldachin aus fast 5000 m² Edelstahlgewebe, der sich aus der Fassade heraus zu einem Vordach entwickelt und dann in elegantem Schwung Haupteingang und angrenzende Tribünen miteinander verbindet. Durch die ungewöhnliche Form des Baus musste das Gewebe hierfür horizontal um bis zu 25° verzogen werden.

Mit der Russian Copper Company (RCC) setzte sogar einer der weltweit führenden Kupferproduzenten bei der Gestaltung seines 2021 eröffneten Headquarters auf die besonderen Eigenschaften von Edelstahl Rostfrei. Die markante Fassade des von Foster + Partners entworfenen, 88 m hohen RCC Headquarters in Jekaterinburg bezieht ihre faszinierende Wirkung aus der Bekleidung mit 12 500 m² nichtrostendem Stahl der Güte 1.4404. Ihre Funktion als Visitenkarte des Kupferherstellers erfüllt die Gebäudehülle dennoch, da die dreieckigen Edelstahlpaneele in unterschiedlichen Bronzetönen eingefärbt wurden.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Praktikant / Werkstudent (m/w/d) - Fachbereich..., 67146 Deidesheim  ansehen
BAUZEICHNER | TECHNISCHER ZEICHNER (m/w/d), 67146 Deidesheim  ansehen
Bauleiter LPH 5 - 9 - LANDSCHAFTSARCHITEKT |..., 69115 Heidelberg  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Stahlbau Architektur
Seit fast einem Jahrhundert zieren die berühmten Edelstahlbögen des Chrysler Buildings in unverändertem Glanz. Foto: WZV

Weltbekannte Wahrzeichen, denen Edelstahl Rostfrei ihr unverwechselbares Gesicht verleiht, sind aber nicht nur Gebäude, sondern auch Funktionsbauten, Skulpturen oder Brücken. Die Maschinenhäuser des 520 m langen Flutsperrwerks Thames Barrier gehören seit 1984 zu den Touristenmagneten in London. Unter ihren gigantischen, gebogenen Dächern, deren Edelstahldeckung weithin sichtbar ist, findet sich die Technik, mit der zehn Fluttore binnen zehn Minuten vom Flussboden hochgefahren werden können, um London vor Hochwasser zu schützen.

Für die Verkleidung der spektakulären, 2001 von Zaha Hadid entworfenen Skischanze am Bergisel in Österreich fiel die Wahl auf Edelstahl der Güte 1.4301 mit mustergewalzter Oberfläche. Dadurch wurde die Blendwirkung der optisch nahtlosen Hülle von Turm und Seitenwangen reduziert.

Die 250 m lange, von Dominique Perrault entworfene Fußgängerbrücke Pasarela del Arganzuela verbindet in Madrid die beiden Ufer des Rio Manzanares. Ihre spektakuläre Optik erhält sie durch Edelstahlgewebe, das wie ein textiles Band die an beiden Enden konisch zulaufende Brücke spiralförmig umschlingt. Tagsüber wirkt die Passage wie eine silbrig schimmernde Helix, nachts verwandelt sie sich durch Hinterleuchtung in eine goldene Spirale.

Die gewebte Umschlingung aus nichtrostendem Stahl kombiniert effektiven Schutz vor Sonne und Wind mit Tageslichtbeleuchtung und natürlicher Belüftung. Im Parc de la Villette, Paris, zieht La Géode, eine 1985 von den Architekten Adrien Fainsilber und Gérard Chamayou entworfene riesige, hochglänzende Kugel, alle Blicke auf sich. Die metallische Haut der Kugel, die von Weitem mit ihrem Durchmesser von 36 m an eine gigantische Seifenblase erinnert, setzt sich aus 6500 Dreiecken aus nichtrostendem Stahl zusammen. Sie birgt Frankreichs größten Kinosaal mit einem halbkugelförmigen Bildschirm für Großformatfilme.

Seit fast einem Jahrhundert verleiht Edelstahl Rostfrei als universeller Werkstoff gebauten Imageträgern ihre magische Wirkung. Schlanke und damit leichte Konstruktionen erschließen Architekten nahezu unbegrenzte Gestaltungsfreiheit für Werke mit Generationen überdauernder Anziehungskraft. Geringer Pflegeaufwand und Haltbarkeit auch bei herausfordernden Umgebungsbedingungen machen Wahrzeichen aus Edelstahl Rostfrei unverwüstlich. Zugleich erschließt die positive Ökobilanz des Werkstoffs die zukunftsweisende Realisierung von Green Buildings: Durch sortenreine Demontage am Ende seiner Lebenszeit kann Edelstahl ohne Qualitätseinbußen vollständig recycelt und für die Gestaltung neuer gebauter Zeichen verwendet werden.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen