VDBUM-Seminar 2017

Innovationen im Mittelpunkt

Bei der Premiere am neuen Standort konnte der VDBUM-Vorsitzende Peter Guttenberger mehr Teilnehmer zum Großseminar begrüßen als jemals zuvor.

Willingen (ABZ). – Unter dem Motto "Die Zukunft als Chance!" findet vom 14. bis 17. Februar 2017 das 46. VDBUM-Seminar im Sauerland Stern-Hotel in Willingen statt. Der Verband der Baubranche, Umwelt- und Maschinentechnik versammelt auf seiner Großveranstaltung erneut die führenden Köpfe und wichtigsten Unternehmen der Branche zum jährlichen Wissens-Update, um Zukunftskompetenz zu schaffen. 

wiesen, denn die Resonanz der Seminarteilnehmer aus dem Vorjahr spiegelte durchweg Begeisterung wider: Von der hervorragenden Infrastruktur für eine derartige Tagungsdurchführung mit großzügigen Seminar- und Ausstellungsräumen über den hochprofessionellen Service bis hin zu komfortablen Zimmern bekam das Hotel Bestnoten.

Trotz der Rekordzahl von 845 Teilnehmern verlief die Veranstaltung völlig reibungslos, die Hotelmitarbeiter hatten alle Abläufe jederzeit souverän im Griff. "An diesem Tagungsort können wir auch einem weiteren Zuwachs bei den Teilnehmerzahlen, den wir durchaus erwarten, entspannt entgegensehen", sagt VDBUM-Geschäftsführer Dieter Schnittjer.

Gedankenaustausch und Wissenstransfer: Die begleitende Ausstellung zum VDBUM-Seminar bietet Teilnehmern die Gelegenheit, um vertieft zu fachsimpeln.

Dieses Jahr stehen bei dem Seminar top-aktuelle Branchen-Innovationen im Mittelpunkt und wird die Veranstaltung mit dem komplett dreizügigen Programm die Chancen der zukunftsträchtigen Entwicklungen beleuchten. Durch alle drei Seminartage von Mittwoch bis Freitag zieht sich der Themenkomplex "Straßenbau und Digitalisierungsprozess". Jeweils eigene Sequenzen widmen sich den Themen "Forschung trifft Praxis", "Baustelle 4.0 – Abläufe vernetzen", "Transportlogistik", "Informationstechnologie", "Mitarbeiterkonzepte und Nachwuchsgewinnung" sowie "Motoren- und Antriebstechnik".

Wie vom VDBUM-Seminar gewohnt bietet die Veranstaltung wieder reichlich Raum zum Erfahrungsaustausch und Knüpfen wertvoller Kontakte: Besonders die Abendveranstaltungen bilden einen angenehmen Rahmen, um ins Gespräch zu kommen. Bei der von der Firma Liebherr ausgerichteten Eröffnungsveranstaltung am Dienstagabend wird Johann Bögl die Festrede halten. Der geschäftsführende Gesellschafter der Firmengruppe Max Bögl, dem größten familiengeführten Bauunternehmen in Deutschland, spricht zum Thema "Fortschritt baut man aus Ideen – geht auch in Deutschland".

Beste Noten: Das in einem reizvollen landschaftlichen Umfeld gelegene Tagungshotel in Willingen erfüllt alle Anforderungen des VDBUM und kam bei den Mitgliedern bestens an.

Das VDBUM-Seminar schafft insgesamt einmal mehr ein gigantisches Forum für die führenden Köpfe und wichtigsten Unternehmen der Branche, das in dieser Form einzigartig ist. Wer sich ein komprimiertes Bild von der Stimmung und den neuesten Entwicklungen in diesem Bereich machen möchte, kommt an einem Besuch in Willingen nicht vorbei. 

Um Anmeldung über die Homepage des Verbandes oder telefonisch in der VDBUM-Zentrale in Stuhr wird gebeten. Weitere Informationen gibt es unter: www.vdbum.de

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=545&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper

Weitere Artikel