Verantwortung übernehmen

Schadstoffe mit Betonpflaster aus der Luft reduzieren

Vienenburg/Goslar (ABZ). – Luftverschmutzung, Diesel-Debatte, Überschreitung der Grenzwerte bei Stickstoffdioxidbelastungen, Fahrverbote – das alles sind Inhalte einer Diskussion die längst nicht mehr nur die Politik beschäftigen sollte. Zukunftsweisend ist den Harzer Betonwarenwerke zufolge außerhalb des diskutierten Maßnahmen-Dschungel der Luftverschmutzung ein Betonpflaster, das dank seiner neuen Rezeptur einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz leistet und sich mit anderen Maßnahmen perfekt ergänzt: Das Harzer Hydro.Kat. Dieses reduziere Schadstoffe aus der Luft.

Unter Zugabe eines innovativen Betonzusatzstoffes – hier Photoment- und mit Hilfe von Licht, auch künstliche Quellen zählen dazu, wird die photokatalytische Oberfläche aktiv. Gesundheitsschädliche Stickoxide werden aus der Luft abgebaut. Sie wandeln sich im Stein in wasserlösliche Nitrate, die in zu vernachlässigenden Mengen anfallen und weggespült werden. Es entsteht saubere Luft. Die Wirksamkeit bleibt dauerhaft aktiv, sie verbraucht sich nicht und ist beliebig oft wiederholbar. Somit ist auch der Umweltnutzen dauerhaft.

Eine zweite Eigenschaft – quasi eine Nebenwirkung – dieses Pflasters ist die Unterstützung einer selbstreinigenden Wirkung der Steinoberflächen. Die Oberfläche ist eine wasserliebende, wasseranziehende Oberfläche. Regentropfen, die aufprallen breiten sich sofort aus. Schmutzpartikel werden unterspült. Somit erschwert die sogenannte superhydrophile Oberfläche den organischen Bewuchs von Moosen, Flechten und Algen.

Für die Flächengestaltung mit Betonsteinpflaster der Harzer Betonwarenwerke bedeutet dies, dass ein jedes Pflaster möglich ist. Jedes Format und fast jede Farbe sind laut Herstellerangaben umsetzbar. Die sonstigen Eigenschaften des Betonsteins werden nicht negativ beeinträchtigt. Die Handhabung folgt den herkömmlichen Verlegehinweisen.

Die öffentliche Hand, die Privatwirtschaft und "last but not least" auch der einzelne Bürger – Jedermann, so die Harzer Betonwarenwerke, sei gefragt und solle sich an umweltbewussten und nachhaltigen Lösungen orientieren. Großraumparkplätze vor Einkaufszentren, Bürgersteige, Straßen und auch Einfahrten zum Eigenheim bildeten attraktive Möglichkeiten mit dem Harzer Hydro.Kat in Form des Harzer FS Öko Pflasters respektable Flächen umweltfreundlich zu gestalten und somit unmittelbar einen Beitrag zur Schmälerung umweltbelastender Probleme zu leisten.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Straßenbaumeister (m/w/d), Dachau  ansehen
VERTRIEB (M/W/D), Lennestadt  ansehen
Techniker / Meister / Gärtner (m/w/d) im Garten‐..., Ravensburg / Weingarten  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de