Verbesserte Technologie

Geringerer Kraftstoffverbrauch auch bei kleinen Lkw möglich

Die neuen 1000 SeriesTM und 2000 SeriesTM xFE-Getriebe von Allison Transmission benötigen genauso viel Platz und haben dieselbe Leistung wie gängige Modelle, enthalten aber einen umgestalteten Drehmomentwandler-Dämpfer und sind mit dem FuelSense 2.0 Max-Paket gekoppelt.

Indianapolis/USA (ABZ). – Allison Transmission hat bekanntgegeben, dass seine neueste Technologie zur Kraftstoffeinsparung jetzt für die Getriebebaureihen 1000 und 2000 (1000 SeriesTM und 2000 SeriesTM) verfügbar ist. Die vollautomatischen xFE-Bus- und Lkw-Getriebe, die Bezeichnung steht für "extra fuel economy", haben Kraftstoffeinsparungen von bis zu 7 % im Vergleich zu Basismodellen gezeigt. "Abgesehen von unseren Elektro-Hybrid-Produkten stellen xFE-Modelle die allerbeste Kraftstoffwirtschaftstechnologie dar, die wir anbieten", sagte John Coll, Senior Vice President für globales Marketing, Vertrieb und Service bei Allison Transmission. "Unser Ziel bei dieser Erweiterung des xFE-Portfolios ist es, nun auch für Vollautomatikgetriebe in kleineren und mittelschweren Bussen und Lkw die beste Kraftstoffwirtschaftlichkeit zu erreichen."

Die xFE-Getriebe der Baureihe 1000 und der Baureihe 2000 benötigen genauso viel Platz und haben dieselbe Leistung wie die gängigen Getriebe, enthalten aber einen umgestalteten Drehmomentwandler-Dämpfer und sind mit dem FuelSense 2.0 Max-Paket gekoppelt. Die Getriebe sind so ausgelegt, dass die Wandlerüberbrückungskupplung bereits im ersten Gang geschlossen wird, wodurch sich die Betriebszeit mit geschlossener Wandlerüberbrückungskupplung deutlich erhöht. Dadurch kann bei niedrigeren Motordrehzahlen in höheren Gängen gefahren werden, um die Kraftstoffwirtschaftlichkeit weiter zu verbessern. Alle xFE-Getriebe sind mit Motoren für alternative Kraftstoffe kompatibel.

"Das neue Design sorgt für eine verbesserte Kraftstoffwirtschaftlichkeit in Arbeitszyklen mit dichtem Verkehr, niedrigen Geschwindigkeiten und Start-Stopp-Betrieb", sagte Coll. "Überland- und Stadtbusse sind die idealen Kandidaten für diese Technologie und deshalb führen wir diese Getriebe in solchen Anwendungsbereichen ein."

Erstmals im Jahr 2015 eingeführt, waren xFE-Getriebe bislang exklusiv in der Getriebereihe 3000 SeriesTM für Busanwendungen erhältlich. Die neuen Modelle repräsentieren die erste Erweiterung des xFE-Portfolios und kommen standardmäßig mit FuelSense 2.0.

Im März 2017 eingeführt, liefert FuelSense 2.0 mit DynActiveTM Shifting zusätzliche Kraftstoffeinsparungen gegenüber der ursprünglichen FuelSense-Software. Durch ein ganzes Bündel von Software-Optimierungen bietet das neue Fuelsense 2.0 nun unbegrenzt variierbare Kombinationen von Schaltpunkten, die sogenannte DynActive Shifting Technologie. FuelSense 2.0 nutzt einen Lern-Algorithmus, um Kraftstoffverbrauch und Leistung in idealer Weise aufeinander abzustimmen. FuelSense 2.0 ist in drei Softwarepaketen erhältlich und ermöglicht es Flotten, Kraftstoffwirtschaftlichkeit und Leistung ihren Bedürfnissen entsprechend zu optimieren.

Allison Vollautomatikgetriebe nutzen die Continuous Power TechnologyTM (ununterbrochene Kraftübertragung) um sanft das Motordrehmoment zu vervielfachen und so mehr Kraft auf die Räder zu übertragen. Fahrer von Fahrzeugen mit Allison-Getrieben erleben höhere Produktivität, reduzierten Kraftstoffverbrauch, höhere Bedienerfreundlichkeit, Sicherheit und Flexibilität als Fahrer von Fahrzeugen mit manuellen und automatisierten Schaltgetrieben (AMTs). Allison-Getriebe werden weltweit für ihre Qualität, Zuverlässigkeit und ihre Wirtschaftlichkeit geschätzt. Dies belegt auch der Restwert von Fahrzeugen mit Allison- Getrieben im Vergleich zu Fahrzeugen mit manuellen Getrieben, AMT oder Doppelkupplungsgetrieben (DCT).

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=167&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 45/2017.

Weitere Artikel