Anzeige

Verhandlungen abgebrochen

Frankfurt/Main (ABZ). – Die Tarifverhandlungen für die rd. 24 000 Gerüstbauer in Deutschland wurden Ende der vergangenen Woche ohne Ergebnis abgebrochen. Eine von der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG Bau) vorgeschlagene freiwillige Schlichtung haben die Arbeitgeber abgelehnt. "Das Verhalten der Arbeitgeber ist nicht mehr nachvollziehbar und macht uns fassungslos", sagte der Stellvertretende IG Bau-Bundesvorsitzende Dietmar Schäfers. "Ihre offensichtliche Weigerung, sich auf ernstgemeinte Verhandlungen einzulassen und ihr Nein zur Schlichtung, lässt darauf schließen, dass sie von Anfang an kein Ergebnis erreichen wollten. Damit nehmen die Arbeitgeber harte Auseinandersetzungen in den Betrieben in Kauf. Jetzt bereiten wir Aktionen vor."

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=383++368&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel