Anzeige

Verschärfte Regeln für nicht brennbare Trägerplatten

Holzwerkstoffe erfüllen Voraussetzungen

Satteldorf (ABZ). – Seit einiger Zeit gelten in Deutschland schärfere Grenzwerte für Formaldehyd-Emissionen von Holzwerkstoffen. Der Bundesländerausschuss für Chemikalien hat, zur Einhaltung eines besseren Gesundheitsschutzes, strengere gesetzliche Grenzwerte beschlossen. Diese geben eine Halbierung des Formaldehyd-Grenzwertes von 0,1 ppm auf 0,05 ppm vor. Hierfür hat Knauf...

Dieser Artikel ist im Moment nur für ABZPLUS Kunden verfügbar.

Er wird nach 120 Tagen für alle Leser freigegeben.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel