Anzeige

Verschiedene Anbaugeräte

Schnellwechsler im Umschlag erfolgreich

Kiesel, Ausstattung & Zubehör, Bagger und Lader

TQC im Einsatz mit einem Mehrschalengreifer – Der Wechsel auf ein anderes Anbaugerät ist in Minutenschnelle möglich.

Baienfurt (ABZ). – Die perfekte Systemlösung für jeden Anwendungsbereich, die maximale Flexibilität und individuelle Einsatzmöglichkeiten der verschiedenen Anbaugeräte im Materialumschlag umfasst, dies bietet der Systempartner Kiesel mit dem einzigartigen Schnellwechselsystem Tool Quick Connect (TQC). Im Materialumschlag können mit diesem System Arbeitsabläufe effizienter und sicherer gestaltet werden.

Das vollhydraulische Schnellwechselsystem ist für alle Unternehmen interessant, die im Umschlag mit den verschiedensten Anbaugeräten wie Greifern aller Art, Magnetplatten, Lasthaken und vielen weiteren arbeiten. Unabhängig vom Umschlagmaterial, Beschaffenheit und –art kann das System individuell an alle Anforderungen angepasst werden. Damit stehen vielfältige Lösungen für die Materialverladung und –verarbeitung zur Verfügung, aus denen das für die jeweilige Anwendung am besten passende ausgewählt werden kann. Dabei kann auch nahezu jedes vorhandene Anbaugerät systemkompatibel integriert werden.

Mit dem Einsatz der vielen verschiedenen Anbaugeräte, welche Kiesel anbietet, wird die Umschlagmaschine zum vielseitigen Geräteträger, der ein breites Aufgabenspektrum voll individueller Einsatzmöglichkeiten bewältigen kann und so gleichzeitig die Auslastung der Maschine erhöht. Für deren Nutzung ist es besonders wichtig, schnell und sicher diese Anbaugeräte wechseln zu können.

Das Besondere am TQC-Schnellwechselsystem: Um Anbaugeräte zu wechseln, braucht der Bediener die Kabine nicht zu verlassen. Mit dem seit Jahren tausendfach bewährten Schnellwechsler von OilQuick gelingt in Minutenschnelle ein einfacher und sicherer Gerätewechsel von hydraulischen, mechanischen und elektrischen Geräten von der Fahrerkabine aus. Selbst Hochleistungs-Magnettraversen können ohne zusätzliches manuelles Kabelverlegen eingesetzt werden, Grund dafür ist die patentierte integrierte Stromdurchführung. Für beliebig viele Anbaugeräte ist ein Drehmotor ausreichend, da alle Anbaugeräte mit 360° endlos drehbar sind. Dadurch, dass für jeden Einsatzzweck das optimale Anbauwerkzeug eingesetzt wird, wird immer die maximale Wirtschaftlichkeit erreicht und die Maschine gleichzeitig bestmöglich ausgelastet, was für den Unternehmer einen deutlichen Mehrwert schafft. Zudem kann mit Anbaugeräten das Angebotsspektrum des Unternehmens ganz einfach und ohne große Investition erweitert werden. Ein Blick auf den Wettbewerb zeigt, dass es für das Schnellwechsel-system Kiesel Tool Quick Connect keine wirkliche Alternative gibt: Niemand sonst bietet die gleich schnelle und sichere Möglichkeit des Anbaugerätewechsels.

In der Praxis gibt es bereits viele Beispiele, wie Umschlagmaschinen dank TQC zum multifunktionalen Geräteträger werden: Ein Unternehmen im Recycling verwendet bspw. den Fuchs MHL 331 TQC beim Umschlag von Eisenspänen zu deren weiteren Verarbeitung. Dadurch, dass Mehrschalengreifer, Zweischalengreifer und Magnetplatte im Wechsel eingesetzt werden können, können hier Umschlag und Platzreinigung durch eine einzige Maschine realisiert werden. Ein anderes Unternehmen der Branche setzt Mehrschalengreifer, Magnetplatte und Schrottschere an einem Fuchs MHL340D-FQC ein, um verschiedenste Materialien zu verladen und um Stahlbaukonstruktionen zu zerlegen, was bedeutet, dass die Maschine aufgrund der Anbaugeräte zum mobilen Schrottprozessor und gleichzeitig zur flexiblen Verlademaschine für den Baustelleneinsatz wird. Eine Kombination aus Fuchs Quick Connect und Kiesel Tool Quick Connect, die sich für das Unternehmen rechnet.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=196++166&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 46/2016.

Anzeige

Weitere Artikel