Verstärkung

Bedienerfreundliche Industriesauger vorgestellt

Kärcher Mobile Geräte
Alle Geräte besitzen Staubfilter der Klasse M mit großer Filterfläche von 2,2 m² und 16 Filtertaschen. Foto: Kärcher

Winnenden (ABZ). – Mit ihren Leistungsdaten zählen die Geräte der neuen IVS 100 Reihe von Kärcher zur Superklasse für Industriesauger. Neben großen Mengen an herkömmlichen Stäuben nehmen sie gesundheitsgefährdende sowie brennbare Stäube und Grobpartikel auf. Der Vorteil: Die Partikel werden unmittelbar am Ort der Entstehung abgesaugt und haben so keine Möglichkeit, sich im Produktionsumfeld zu verbreiten. Mobil können die Sauger bei der Tiefen- und Unterhaltsreinigung in Werkstätten, Produktionshallen, Silos, Logistikzentren oder Bauhöfen zum Einsatz kommen. Im stationären Betrieb lassen sie sich in Bearbeitungs-, Veredelungs- oder Schüttprozesse integrieren und bieten auf diese Weise größtmögliche Flexibilität in der Anwendung.

Die Industriesauger der IVS 100 Reihe werden mit Drehstrom-Seitenkanalverdichtern betrieben. Die Aufnahmeleistung beträgt je nach Version 4, 5,5 oder 7,5 kW. Die drei Basisversionen werden in zwölf Varianten angeboten. Dabei gibt es erstmals bei Saugern dieser Klasse die Möglichkeit der bequemen und zeitsparenden Fernbedienung. Mit einer Reichweite von bis zu 30 m entfallen viele überflüssige Wege, denn die Sauger können direkt von der Saugstelle aus gestartet und gestoppt werden. Ein großer Teil der Geräte ist werksseitig bereits mit einem Empfangsteil ausgerüstet. Die wahlweise erhältliche Funkfernbedienung funktioniert batterielos durch einen elektrischen Impuls, der zum Empfänger übermittelt wird. Ein neuer Antrieb mit energieeffizienten Turbinen der Leistungsklasse IE2 und ein zusätzlicher Sanftanlauf sorgen für niedrige Energiekosten und reduzieren die Energiespitzen bei Saugerstart. Bei den Modellen mit bis zu 5,5 kW Aufnahmeleistung ermöglicht das den problemlosen Betrieb an Steckdosen, die mit nur 16 A abgesichert sind – dem Großteil aller Industriesteckdosen.

Alle Geräte besitzen Staubfilter der Klasse M mit großer Filterfläche von 2,2 m² und 16 Filtertaschen. Als Alternative zum 100 l fassenden Auffangbehälter werden auch Varianten mit dem Longopac Entsorgungssystem angeboten. Damit sind Kosteneinsparungen von bis zu 30 % möglich. Gemeinsames konstruktives Merkmal der IVS-Sauger ist das kompakte Design mit einfach zu reinigenden, rostfreien Stahloberflächen. Sämtliche Bedienelemente sind in der Abdeckung der Antriebseinheit untergebracht – mit einem Blick überschaubar auf Augenhöhe des Anwenders. Kabelhaken und Halter an den Geräten bieten viele Möglichkeiten der einfachen und sicheren Zubehöraufbewahrung. Das robuste Rohrgestell mit großen Rädern ist für eine lange Lebensdauer bei starkem industriellen Gebrauch ausgelegt.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Architekten/Architektin (m/w/d) oder..., Leer  ansehen
Grünmacher, Pflastersteinkünstler,..., Mainz, München, Stuttgart  ansehen
Bauzeichner (m/w/d) / Technischen Zeichner (m/w/d)..., Hannover, Leipzig  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen