Verwertung von Baumaterialien

Die Oettinger Unternehmensgruppe mit Sitz in Malsch bei Karlsruhe ist neben der Entsorgung auch auf die Verwertung von Baumaterialien spezialisiert. In einer eigenen Verwertungsanlage werden mineralische Baustoffe unter hohen Qualitätsanforderungen aufbereitet und zu Produkten verarbeitet. Dies erfolgt mithilfe einer QRB-zertifizierten Recycling-anlage. Zudem ist die Unternehmensgruppe in den Bereichen Abbruch, Schadstoffsanierung und Tief-, Straßen- und Tankstellenbau tätig. Das Familienunternehmen ist laut eigener Aussage deutschlandweit aktiv und feiert in diesem Jahr sein 15-jähriges Jubiläum. Im Juli 2021 wurde zudem ein besonderer Meilenstein erreicht. Die BRZ Durmersheim GmbH konnte das QRB-zertifiziertes Produkt "RecStone" in verschiedenen Qualitäten beim Deutschen Patent- und Markenamt registrieren lassen. "Das Produkt RecStone wird es, wie gewohnt, in verschiedenen Korngrößen geben und natürlich umweltgüteüberwacht in bester Qualität", heißt es von Unternehmensseite. Der Vertrieb läuft über die OET GmbH und wird bei der BRZ Durmersheim GmbH – die das Recyclingzentrum der Oettinger Gruppe betreibt – produziert.
Oettinger Recyclingtechnik
Foto: Oettinger

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Service-Techniker (m/w/d) für Baumaschinen und..., Düsseldorf, Herne,...  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen