Verzahnungsfuge nach Systembauweise

Stremaform kommt im neuen Design

Leiblfing (ABZ). – Schon immer war die Stremaform-Verzahnungsfuge des Unternehmens Max Frank eine wichtige Ausführungsvariante der Stremaform-Fugenabstellungen, um statische Anforderungen zu erfüllen. Jetzt können Nutzer das Produkt deutlich anwenderfreundlicher im neuen Design verbauen.
Max Frank Schalung
Die Verzahnungsfuge bei einer Probebetonage mit versetztem Stoß. Foto: Max Frank

Seit mehr als 30 Jahren sind Stremaform-Fugenabstellungen von Max Frank nach Aussage des Unternehmens das führende Produkt bei einbaufertigen Abschalsystemen für Betonierfugen. Die Abstellungen werden als verlorene Schalung in Bodenplatten, Decken und Wänden eingesetzt. Im vergangenen Jahr wurde die bewährte Stremaform-Abschalung für Arbeitsfugen um ein System aus standardisierten Modulelementen ergänzt und ist jetzt als Modular-System verfügbar. Die Systemlösung ist als Flachmaterial oder mit Verzahnungsfuge erhältlich. Im Vergleich zu herkömmlichen Holzschalungen überzeuge das Max-Frank-Produkt nicht nur hinsichtlich der Qualität, sondern auch in puncto Wirtschaftlichkeit. Das liege vor allem daran, dass das Abschalsystem schneller eingebaut werden könne und dass es im Anschluss keiner Ausschalung oder anderweitiger Nachbearbeitung mehr bedürfe.

Alle Stremaform-Abstellelemente können mit Verzahnungsfuge gefertigt werden, um bei Bedarf die Querkräfte zwischen den Bauteilen zusätzlich auszugleichen. Die Standardverzahnung entspricht den Vorgaben nach DIN EN 1992-1-1 beziehungsweise den europäischen Anforderungen des EC2 und ist ab sofort im neuen Design verfügbar. Das Produkt ist damit kompakter und trotzdem voll kompatibel mit der Stremaform-Systembauweise, versichert der Hersteller. Die optimierte Ausführungsvariante des Produkts garantiere einen schnelleren Einbau und mache außerdem eine versetzte Anordnung zwischen den Stremaform-Systemelementen problemlos möglich. Die Verzahnungsfugen sind ab einer Plattendicke von etwa 200 mm realisierbar.

Die Fugenabstellungen mit Verzahnungsfuge plant und liefert Max Frank projektbezogen. Je nach Anforderung bietet das Unternehmen auch verschiedene Abdichtungsvarianten an. Dazu zählen folgende Stremaform-Varianten: Verzahnungsfuge mit Fugenblech, mit beschichtetem Fugenblech sowie mit Fugenbandkorb.

Individuelle Projektlösungen und Produkte der Unternehmensgruppe Max Frank sind laut Hersteller international gefragt und finden sich in verschiedensten Bauwerkstypen wie Hochhäusern, Brücken, Tunneln oder anderer Infrastruktur wieder. Max Frank hat sich eigenen Angaben nach seit der Gründung zu einem international tätigen Bautechnologiezulieferer entwickelt – mit einer technisch anspruchsvollen und intensiven Verzahnung von industrieller Produktion, hochwertigen Produkten und vielfältigen Services begleitet die Unternehmensgruppe seine Kunden in allen Bauphasen.

Know-how, gewachsen in einem halben Jahrhundert, die Vielzahl bewährter und innovativer Produkte für den Stahlbetonbau und die technologische Bandbreite der Geschäftsbereiche Abstandhalter, Schalungstechnik, Bewehrungstechnik, Dichtungstechnik und Bauakustik generieren einen Mehrwert für die Kunden, so das Versprechen von Max Frank. Durch das ausgeprägte Werteverständnis versteht sich der Hersteller darauf, Gräben zu überwinden und die unterschiedlichen Parteien für eine gemeinsame Agenda zu gewinnen. Dabei hilft die Fähigkeit, aufmerksam zuzuhören und die richtigen Fragen zu stellen – Fragen, die zum Kern der Aufgabe durchdringen und helfen, neue Einblicke zu erlangen und gemeinsames Terrain abzustecken.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
hauptamtliche Betreuungskraft, Heide, Kreis Dithmarschen  ansehen
Planungs- und Baukoordinator (m/w/d), Jever  ansehen
staatlich geprüfte/n Techniker/in (m/w/d) der..., Stadland  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen