Viele Innovationen

Berg- und Tunnelbaubranche verzeichnet einen Rekordumsatz im Jahr 2009

ABI bauma München
Der Bereich Mining stößt auf großes Interesse bei den Besuchern. Foto: Messe München

MÜNCHEN(ABZ). - Die deutschen Bergbaumaschinenhersteller haben das Jahr 2009 mit einem Rekordumsatz abgeschlossen. Und die Branche hofft, ihre Umsätze in diesem Jahr halten zu können. Seit der erfolgreichen Integration des Produktbereichs Bergbau in der Halle C2, ist dieser Bereich auf der bauma stark nachgefragt.

Stellvertretend für alle Hersteller von Maschinen für Bergbau, Tunnelbau und Spezialtiefbau werden deshalb im Folgenden aus der großen Palette der Neuentwicklungen und Innovationen einige vorgestellt, die für Aussteller und Besucher der bauma 2010 von besonderem Interesse sein werden, so die Messe München.

Zur im Spezialtiefbau tätigen ABI-Gruppe gehören die Marken ABI, Banut, Delmag und Interoc. Letztere wurde im Jahre 2009 von der deilmann-haniel mining systems übernommen. Die auf der bauma ausgestellte Maschine AN 150 hat eine Motorleistung von 149 kW und kann für Ankerbohrungen, Mikropfähle oder HDI-Bohrungen eingesetzt werden. Die Gestängehandhabung wird durch das Kreisbogenmagazin KBM 150 erleichtert. Die Ankerbohrmaschine wird von einem Cummins-Dieselmotor mit Turboaufladung angetrieben.

Der von Atlas Copco vorgestellte neue Hydraulikhammer HB 3100 verfügt mit Power-Adapt über ein System, das ihn im Falle eines zu hohen Öldrucks abschaltet. Dies ist dann sinnvoll, wenn der Hammer an unterschiedlichen Trägergeräten verwendet wird. Mit einem Gewicht von rund 3150 kg kann der HB 3100 an Trägergeräte der 30- bis 52-t-Klasse angebaut werden.

Der "Imlochspülkopf für Trockenbohrgestänge" der Firma Bauer Maschinen wurde für den bauma-Innovationspreis 2010 in der Kategorie "Komponente" nominiert. Dieser Imlochspülkopf kann bei Erreichen einer harten Felsschicht zusammen mit einem darunterliegenden Rollenmeißel-Vollschnittbohrkopf oder einem Rollenmeißel-Kernbohrrohr an die Kellystange gekoppelt werden. Wenn das Bohrwerkzeug auf der Bohrlochsohle aufsteht und über den Vorschub des Bohrgeräts angepresst wird, verspreizt sich über eine Hebelmechanik der Stator des Imlochspülkopfs zur Bohrlochwand. Dadurch wird verhindert, dass sich der Anschluss der Druckluftleitung mit dem Rotor, über den die Drehung der Kellystange zum Bohrwerkzeug weitergegeben wird, mitdreht.

Neu und zum ersten Mal auf der bauma 2010 ausgestellt ist der Heißwasser-Hochdruckreiniger HWBBW50KPi von Brendon Powerwashers. Ein dieselbetriebener Wasserplattenwärmetauscher erwärmt das Wasser auf 78 Grad Celsius. Das System nutzt einen Teil der Boilerabwärme zum Vorwärmen des Puffertanks für Heißwasser.

Das Strebförderer- und Hobelantrieb-Steuerungssystem PMC-D/V für den untertägigen Kohlenbergbau wurde von Bucyrus weiterentwickelt und bietet jetzt eine Vibrationsüberwachung (VM) zum verbesserten Schutz der Gewinnungsanlagen.

Continental bietet seine Reifen für schwere Erdbewegungsmaschinen unter der Marke Simex an. Der Diagonalreifen Simex SE65 eignet sich für Einsätze an Radladern und Bulldozern, die unter härtesten Bedingungen in Steinbrüchen oder im Bergbau eingesetzt werden. Die verwendete Gummimischung ist weitgehend resistent gegen Schnittverletzungen und Abrieb.

In der Kategorie "Maschine" wurde der automatische Walzenlader SL750 EiControlPlus der Firma Eickhoff Bergbautechnik für den bauma-Innovationspreis nominiert. Mit diesem ist es erstmals möglich, einen automatisierten Strebbau im untertägigen Kohlenbergbau zu realisieren, bei dem der Mensch ausschließlich Überwachungsfunktionen übernimmt. Die Firma Herrenknecht liefert für jeden Baugrund Tunnelbohranlagen in Durchmessern von 0,10 bis 19 m. Die Produktpalette umfasst maßgeschneiderte Maschinen für Verkehrstunnel sowie Ver- und Entsorgungstunnel. Mit Direct Pipe hat das Unternehmen ein Verfahren entwickelt, das die Vorteile von Microtunnelling und Horizontalbohrtechnik (HDD) kombiniert.

Eine neue Alu-Trägerkupplung stellt die Firma Friedr. Ischebeck vor. Alu-Schalungsträger Titan 225 lassen sich durch die schubsteife Verbindung mit gewünschter Biegesteifigkeit und Länge kombinieren. Die Alu-Trägerkupplung eröffnet neue Anwendungsgebiete für die Überbrückung großer Durchfahrtsöffnungen, wo bisher nur auf Stahlträger (HEB-Profile mit eingeschweißten Schotten) zurückgegriffen werden konnte. Diese sind zwar preiswert und robust, aber leider nicht immer an den richtigen, gewünschten Positionen mit den Schotten verfügbar. Außerdem sind solche HEB-Walzprofil-Stahlträger schwer auszuschalen. Das alles wird mit der neuen Alu-Trägerkupplung, mit 5-HV-Schrauben, einer Länge von 460 mm und einem Gewicht von nur 1,5 kg einfacher werden.

Für den Einsatz bei der Nutzung der Erdwärme entwickelte die Firma Knauf PFT neue Maschinensysteme. Diese sichern ein hohlraumfreies Verfüllen der für die Geothermie benötigten tiefen Bohrlöcher.

Für Einsätze im Berg- und Tunnelbau stellt Liebherr auf der bauma mehrere Neu- und Weiterentwicklungen vor. Konzipiert für den Gewinnungseinsatz erreicht der Raupenbagger R 954 C SHD Vorschubkräf-te von bis zu 435 kN/44,3 t und Losbrechkräfte von bis zu 355 kN/36,2 t. Seine verschleißgeschützte Klappschaufel nimmt 3,5m³ Fassungsvermögen auf. Aufgrund der Schaufelform sind gutes Eindringen ins Material und ein hoher Füllungsgrad gewährleistet.

Zwei unterschiedliche Anforderungsprofile gelten für den Einsatz von Tunnelbaggern: Zum einen werden beim Auffahren von Tunneln mit großen Querschnitten sehr leistungsstarke Bagger benötigt. Zum anderen sind für den Bau von Eisenbahn- oder Hilfstunneln sowie für Renovierungsarbeiten in bestehenden Tunneln verstärkt Kurzheckbagger gefragt. Zum exakten Durchtrennen von Stahlseilfördergurten bedarf es eines geeigneten Schneidwerkzeugs. Deshalb hat die Firma Nilos den Gurtschneider Rotocut entwickelt. Es gibt ihn in zwei Versionen mit elektrischem Antrieb, RCE 20 und RCE 40, sowie als mechanische Ausführung RCM 20.

Sandvik Mining and Construction wird auf der bauma den neuen, auf Raupen verfahrbaren Prallbrecher QI 240 vorstellen. Zwar lag der Entwicklungsfokus vor allem auf der Zerkleinerung von Recycling- oder Baumaterialien. Aber aufgrund seiner kompakten Konstruktion kann er auch in kleineren Steinbrüchen eingesetzt werden, in denen Platz und Manövrierraum kaum vorhanden sind, aber dennoch erstklassige Produktqualität und hohe Durchsatzleistung gefordert werden. Der QI240 ist der erste einer neuen Reihe mobiler Brecher und Siebmaschinen, die Sandvik in den kommenden Monaten auf den Markt bringen wird.

Die SBM Mineral Processing hat ihre Universalprallbrecher-Baureihen überarbeitet und in der neuen Serie 13 zusammengefasst. Der auf der bauma 2010 vorgestellte Prallbrecher 13/16/4 RHSMK-3 verfügt über eine vollhydraulische Prallschwingenverstellung.

Die Surface Miner der Firma Wirtgen zur Gewinnung von Mineralien im Tagebau verfügen über Schneidbreiten von 2,20 bis 4,20m und Schneidtiefen von 20 bis 83 cm. Neu vorgestellt wird auf der bauma der Typ 4200 SM. Dieser ist in zwei Konfigurationen für Einsätze im Hart- oder Weichgestein verfügbar:

Für Weichgestein-Anwendungen bis zu einer einaxialen Druckfestigkeit von 50 MPa wird der 4200 SM mit einem Schneidaggregat von 4,20 m Arbeitsbreite mit größerem Schnittkreisdurchmesser ausgerüstet. So ist eine Schneidtiefe von bis zu 83 cm möglich. Außerdem ist für den größten Wirtgen-Miner ein Aggregat mit einer Schneidbreite von 4,20 m und einer Schneidtiefe von 65cm für Hartgestein mit einer einaxialen Druckfestigkeit von 30 bis 80 MPa erhältlich.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Fachkraft (m|w|d) für Arbeitssicherheit, Pinneberg  ansehen
Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) im..., Hildesheim  ansehen
Ingenieur/Landschaftsarchitekt (m/w/d)..., Worms  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen