Anzeige

Vielseitig einsetzbar

Der Schlüssel zur Effizienz ist das Anbaugerät

Überblick über die verschiedenen Zahn-Varianten.

Fürth (ABZ). – Die Firma DMS Technologie hat sich nach eigenen Angaben auf Anbaugeräte spezialisiert. Aufgrund langjähriger Erfahrung und einem starken Praxis-Bezug sei ein innovatives Produktportfolio entstanden, so das Unternehmen. Dazu zählen unter anderem die DMS-Greifer.

Ob beim Setzen von Natursteinen, dem Verladen von Grünschnitt und Bewegen von Schüttgütern – überall könne der DMS-Sortiergreifer SG zum Einsatz kommen, so der Hersteller. Die standardmäßig montierten Zähne eigneten sich unter anderem zum Greifen von Steinen und der große Greifraum des Anbaugeräts könne vollständig ausgenutzt werden. Das Einsatzspektrum erweitern könnten die optional erhältlichen Sets Soft- und Pipegrip. Damit können Rohrleitungen und Schachtringe bewegt werden, ohne das Material zu beschädigen oder einen Mitarbeiter im Gefahrenbereich zu benötigen. Neu seit April erhältlich ist ein Wechsel-Set für Sortiergreifer bis 9 t. Damit kann beim DMS-Sortiergreifer statt der im Auslieferungszustand geschraubten Zähne eine schraubbare Verschleißschneide montiert werden. Das Schneiden-Set bietet zuverlässigen Schutz der Greiferschalen und steigert dadurch die Langlebigkeit des Anbaugeräts. Dadurch ist der Sortiergreifer sogar noch flexibler einsetzbar als bisher.

Die DMS-Greifer zeichnen sich laut Hersteller durch eine geringe Bauhöhe, eine kompakte und robuste Bauweise und das reduzierte Eigengewicht aus. Dies ermöglicht das Herzstück der DMS-Greifer: der einzigartige Hydraulikzylinder als tragendes Element. Das hauseigen entwickelte Konzept eines vollkommen neuartigen Zylinderaufbaus sorge für Präzision aber auch Langlebigkeit unter widrigsten Bedingungen.

Dieses Konzept unterscheide sich grundsätzlich von allen am Markt vorhandenen Greifern, so DMS Technologie. Durch die vollständige Kapselung des Kolbens entfällt eine für Beschädigungen anfällige Kolbenstange. Dadurch ist der Greifer gut geschützt vor Ausfallzeiten wegen Kolbenstangenschäden. Die innenliegende Ölführung minimiert möglichen Schlauchabriss, da Hydraulikschläuche im Arbeitsbereich nicht nötig sind. Dadurch werden Ausfallzeiten und Reparaturkosten dauerhaft reduziert.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel