Anzeige

Vierfach-Erfolg für Tri-O-Therm M

Osnabrück (ABZ). – Tri-O-Therm M, die neue Leichtputzgeneration der Schwenk Putztechnik, bleibt auf Erfolgskurs: Nach dem „BAKA Preis für Produktinnovation 2017“, dem „Plus X Award für Innovation“ und der Plus-X-Auszeichnung als „Bestes Produkt des Jahres“ wurde die Neuheit der Schwenk Putztechnik, Premiummarke der quick-mix Gruppe, jetzt zum vierten Mal in Folge ausgezeichnet. Und zwar mit dem „DETAIL Produktpreis 2017“. Die Schwenk-Innovation erhielt hier den Jurypreis in der Kategorie „Konstruktion und Material“.

Mit dem „Detail Produktpreis“ zeichnet die renommierte Architekturzeitschrift „Detail“ alle zwei Jahre besonders innovative Bauprodukte, -systeme und -materialien aus. Hier hat TRI-O-THERM M auf der ganzen Linie überzeugt. TRI-O-THERM M ist der erste rein mineralische, nicht brennbare Leichtputz mit hoch wärmedämmenden Eigenschaften und extrem kurzen Standzeiten.

„Es ist ein toller Erfolg, dass wir innerhalb eines halben Jahres gleich vier großartige Preise für unsere jüngste Innovation erhalten haben. Oberstes Ziel bei der Entwicklung von Tri-O-Therm M war es ja, nicht nur den Handwerkern auf den Baustellen einen echten Mehrwert bei der Verarbeitung bieten zu können. Vielmehr ging es uns auch darum, Architekten, Planern und Bauherren eine hervorragende Alternative zu herkömmlichen Dämmsystemen anzubieten. Nicht nur für den Neubau, sondern auch für die Bestandssanierung. Dass Tri-O-Therm M jetzt erstmals auch die Fachjury aus Architekten und Planern auf ganzer Linie überzeugt hat, zeigt, dass unser Konzept aufgeht und wir mit unserer Innovation den Nagel auf den Kopf getroffen haben“, erklärt Carsten Beier, Geschäftsführer der quick-mix Gruppe GmbH & Co. KG sowie Vorstand Marketing und Vertrieb der Sievert AG.

TRI-O-THERM M wurde in der Kategorie „Konstruktion und Material“ mit dem „DETAIL Produktpreis 2017“ der Fachjury ausgezeichnet, die aus renommierten Planern und Architekten besteht. Bei ihrer Bewertung legten die Experten ihren Fokus vor allem auf die Gestaltung, den Innovationscharakter, die Funktionalität und die Ressourceneffizient sowie die Integrationsfähigkeit der Produkte. Mit dem „Detail Produktpreis“ zeichnet die Architekturzeitschrift „Detail“ innovative Bauprodukte, -systeme und -materialien aus. Der Preis wird in insgesamt vier Kategorien ausgelobt: „Konstruktion und Material“, „Dach und Fassade“, „Gebäudetechnik und Digitalsysteme“ sowie „Innenausbau, Licht und Möbel“. Pro Kategorie werden ein Jury- und ein Leserpreis vergeben. Die Besonderheit des Preises: Die Bewertung der eingereichten Produkte erfolgt aus dem Blickwinkel von Architekten und Planern.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel