Volvo CE

Mit großem Aufgebot zur Messe

Ismaning (ABZ). – Auf der Nürnberger Messe GaLaBau präsentiert Volvo Construction Equipment (Volvo CE) seine Produktpalette für den Garten- und Landschaftsbau.
Volvo CE GaLaBau
Auf der GaLaBau 2022 stellt Volvo CE zwei Exponate mit konventionellem Dieselantrieb vor. Der Sechs-Tonnen-Kurzheckbagger der Bezeichnung ECR58 setzt laut Volvo CE einen neuen Standard in puncto Fahrerkomfort und bietet die geräumigste Kabine der Branche. Foto: Volvo CE

Im Mittelpunkt steht in diesem Jahr das Portfolio leistungsstarker Radlader und Bagger mit niedrigem Emissions- und Geräuschniveau. Der Fokus liegt auf batterieelektrischen Antriebsvarianten sowie innovativen Ladelösungen. Expertinnen und Experten stehen den Fachbesuchern in Bezug auf die Neuheiten Rede und Antwort.

Die lokal emissionsfreien Baumaschinen von Volvo CE kombinieren eine hohe Leistung mit geringen Lärmemissionen, hoher Effizienz sowie reduzierten Vibrationen, teilt das Unternehmen mit. Sie ermöglichen auch während der Nachtstunden Einsätze in Wohngebieten und sensiblen Innenstadtbereichen.

Vor Ort ist der batterieelektrische Kompakt-Radlader der Bezeichnung Volvo L20 Electric zu sehen. Die kompakte 4,55-Tonnen-Maschine ist laut Hersteller eine ideale Lösung für Arbeitsprozesse unter beengten Platzverhältnissen. Durch den nahezu geräuschlosen Betrieb bietet er komfortable Arbeitsbedingungen für GaLaBau-Spezialisten und weniger Stress für die Anwohner. Neu sind die Erhöhung des Bedienkomforts durch eine elektrische Feststellbremse mit Berghaltefunktion sowie zahlreiche Arbeitsmodi, die an die jeweilige Arbeits-situation angepasst werden können.

E-Lader auf dem Vormarsch

Der L20 Electric basiert auf dem Konzept des größeren L25 Electric, der ebenfalls in Nürnberg zu sehen sein wird. Der L20 Electric ist mit einem Parallel-Hubgerüst ausgestattet und bietet eine gute Sicht auf die angebauten Geräte wie Kehrmaschine, Universalschaufeln für Erdaushub oder Ladegabeln zum Materialtransport. Die 100-prozentige Parallelführung über den gesamten Hubbereich ermöglicht optimale Voraussetzungen für den Einsatz mit Ladegabeln auch unter beengten Platzverhältnissen. Die Arbeitshydraulik mit 35 kN Hubkraft bietet auch bei harten Einsätzen genügend Leistungsreserven, versichert Volvo CE. Das serienmäßige Batteriepaket des Elektro-Radladers hat eine Kapazität von 33 kWh, optional sind auch 40 kWh verfügbar. In voll aufgeladenem Zustand ist eine reine Betriebsdauer von bis zu sechs Stunden möglich. Zugleich reduziere sich der Wartungsaufwand um rund 30 %.

Ein weiteres Highlight ist das wendige Modell EC18 Electric. Der Kompaktbagger mit batterieelektrischem Antrieb eignet sich laut Hersteller für 1,8-Tonnen-Applikationen. Er lässt sich einfach bedienen und transportieren. Sein variabler Unterwagen hat in eingefahrenem Zustand eine Breite von weniger als 1 m und lässt sich auf bis zu 1,35 m ausfahren, sodass er sich auch in sehr engen Baustellenbereichen bewegen kann. Da Ausleger, Zylinder und die rechte Rahmenecke bauartbedingt nicht über die Spurbreite hinausragen, wird die Sicht des Baggerfahrers nicht beeinträchtigt. Dadurch reduziert sich die Beschädigungsgefahr, die dem Bagger vor allem beim Arbeiten und Rangieren seitlich von Hindernissen droht. Zusätzlich zu ergonomischen Bedienelementen, einer geräumigen Kabine und vielen Einstellmöglichkeiten steht der EC18 Electric mit geschlossener oder offener Kabine zur Verfügung. Ergänzend stellt Volvo CE mit der Variante ECR25 Electric eine größere Ausführung aus dem Kompakt-Baggerprogramm mit batterieelektrischem Antrieb aus. Diese bewegt sich in der 2,7-Tonnen-Klasse.

Schnell geladen

Alle Geräte verfügen über ein integriertes On-Board-Ladegerät, mit dem sie in weniger als sechs Stunden von 0 auf 100 % aufgeladen werden können. Mit einem optional verfügbaren externen 17,3 kW starken Schnellladegerät und einem 400 V/32 A starken Dreiphasenstromanschluss lassen sich die Lithium-Ionen-Batterien der Elektro-Radlader von Volvo CE in weniger als zwei Stunden vollständig aufladen. Für die batterieelektrischen Volvo- Kompaktbagger beträgt die Ladezeit bei identischer Ladeleistung maximal 1,25 Stunden bis zum Erreichen der 80-Prozent-Schwelle.

Auf der GaLaBau 2022 stellt Volvo CE zwei Exponate mit konventionellem Dieselantrieb vor. Der Sechs-Tonnen-Kurzheckbagger der Bezeichnung ECR58 setzt laut Volvo CE einen neuen Standard in puncto Fahrerkomfort und bietet die geräumigste Kabine der Branche. Mit einer fortschrittlichen Mensch-Maschinen-Schnittstelle (HMI), einem Jogwheel und einem 5-Zoll-Farbdisplay bietet die Kabine ein Fahrererlebnis wie in einem großen Bagger. Mit einer Breite von 2000 mm und einer Gesamtlänge von 5193 mm ist die Gesamtmaschinengröße kompakter als je zuvor.

Smarte Funktionen kombiniert

Die Kombination mehrerer intelligenter Funktionen trägt im Volvo ECR58 zu einer gesteigerten Kraftstoffeffizienz bei. Dazu zählt unter anderem ein modernes Load-Sensing-Hydrauliksystem mit Durchflussverteilung. Der Eco-Modus und die automatische Leerlauffunktion des 35,5-Kilowatt-Motors Volvo D2.6H gehören zur Standardausstattung: Der elektronisch gesteuerte DPF-Motor der Stufe V mit einem DPF-Filterintervall von 6000 Stunden senkt die Wartungskosten, erhöht die Betriebszeit und trägt gleichzeitig zu einem höheren Wiederverkaufswert bei.

Abgerundet wird das Portfolio für die GaLaBau-Fachbesucherinnen und -besucher mit dem kompakten Allrounder L30G, der Volvo CE zufolge durch ein hohes Leistungspotenzial überzeugt und mit höchster Power, Präzision und Wendigkeit am Einsatzort agiert. Bei schwierigen und unebenen Bodenverhältnissen sorgen ein Knick-Pendelgelenk, Portalachsen und 100 % wirkende zuschaltbare Differenzialsperren für gute Traktion. Ausgerüstet mit der Volvo-Komfort-Kabine bietet der L30G eine gute Rundumsicht, gepaart mit einfachen und ergonomischen Steuerelementen. Die Arbeitshydraulik besticht mit feinfühliger Schnelligkeit und einer Hubkraft von maximal 57 kN. Servicezeiten werden durch eine hohe Wartungsfreundlichkeit reduziert und Verfügbarkeit erhöht. Zu finden ist Volvo CE in Halle 7 am Stand 417.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur*in / Fachplaner*in für Technische..., Elmshorn  ansehen
Mitarbeiter (m/w/d) für den Bereich Brandschutz, Rotenburg (Wümme)  ansehen
Leitung (m/w/d) des Fachdienstes 2.66 Mobilität..., Leer  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen