Anzeige

Volvo CE und Loxam

Techniker für elektrische Maschinen schulen

Die Schulungen decken alle Bereiche, von der Technik bis zum Vertrieb, ab.

Ismaning (ABZ). – Der Übergang zur Elektrifizierung erfordert mehr als die bloße Umstellung auf emissionsfreie Maschinen. Die gesamte Lieferkette muss in die Lage versetzt werden, diese Baulösungen zu optimieren. Um den Übergang zu erleichtern, unterstützt Volvo Construction Equipment (Volvo CE) den Maschinenvermieter Loxam dabei, Techniker für elektrische Maschinen auszubilden.

Die Schulungen decken alle relevanten Bereiche ab, von der Technik bis zum Vertrieb. Nach der Auslieferung von 18 Volvo-Kompaktbaggern des Typs ECR25 Electric an die neuen, nachhaltig ausgerichteten LoxGreen-Nieder von Loxam in Frankreich führt Volvo CE nun umfassende Schulungen durch. Dadurch soll sichergestellt werden, dass die elektrischen Kompaktbagger den Kunden einen optimalen Nutzen bringen. Die Unterstützung erstreckt sich auf Technik und Wartung, Ladesysteme und Mechanik, sowie auf vertriebliche Kenntnisse, die erforderlich sind, um Mitarbeitende, Technikerinnen und Techniker wie auch Kunden über den Marktwert, die Produktivität auf der Baustelle und die Umweltvorteile des Elektroantriebs zu informieren.

"Das ist ein völlig anderer Ansatz als die Art und Weise, wie wir normalerweise mit Händlern beim Verkauf von konventionellen Baumaschinen zusammenarbeiten", resümiert Sébastien Perusse, Sales Manager für Kompaktmaschinen bei Volvo CE. "Es ist eine großartige Gelegenheit, nicht nur einen neuen Markt zu kreieren, der für den Umstieg auf elektrische Maschinen gerüstet ist, sondern auch direkt mit den Kunden in Kontakt zu treten und auf ihre individuellen Bedürfnisse einzugehen." Loxam, ein großer Maschinenvermieter in Frankreich und Europa, ist seit mehr als 25 Jahren Partner von Volvo CE. Im November 2020 führte Loxam LoxGreen ein, um umweltfreundlichere Elektro-, Hybrid- und Erdgas-betriebene Maschinen zu vermieten. Diese sind nach Aussage des Unternehmens prädestiniert für den schadstofffreien Einsatz in den mit strengen Auflagen versehenen Umweltzonen.

Volvo CE sei für Loxam der optimale Partner für diese Umstellung, da das Unternehmen einen exzellenten Ruf in puncto Entwicklung zuverlässiger elektrischer Transportlösungen genieße. Die Bereiche Sicherheit, Kommunikation und qualitativ hochwertiger technischer Support zählen zu den Kernpunkten. Zudem ist der 2,5-Tonnen-Bagger von Volvo das beliebteste Modell in der Flotte von Loxam. "Wir sind überzeugt, dass der neue ECR25 Electric im Vergleich zu anderen Elektromodellen auf große Begeisterung bei den Bedienern stoßen wird", ist sich Perusse sicher.

Er bietet nicht nur keine CO2-Emissionen, sondern die Fahrer berichten von einer weitaus angenehmeren Arbeitsumgebung mit nahezu geräuschlosem Betrieb, geringfügigen Vibrationen und komfortableren Bedienelementen.

Die im Werk Belley von Volvo CE in Frankreich entwickelte und gebaute Maschine, stellt die gleiche Leistung wie ihr Diesel-Pendant bereit. Das Batteriepaket versorgt den Bagger je nach Anwendungsart über den ganzen Tag hinweg mit Energie.

"Als führendes Unternehmen sind wir bestrebt, neue Lösungen voranzutreiben, um unseren Kunden dabei zu helfen, ihren CO2-Fußabdruck zu senken", erklärt Thierry Lahuppe, Loxam Equipment Director.

"Wir waren sehr daran interessiert, unsere Erkenntnisse während des Entwicklungsprozesses dieser Maschinen zu teilen. Wir sind heute mehr denn je davon überzeugt, dass wir zusammenarbeiten müssen, um den Klimawandel intelligent zu bekämpfen." Weitere Informationen zum Schulungsangebot finden Interessierte unter www.volvoce.com.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel