Anzeige

Von Hochwasser schwer beschädigte Brücke in Grimma repariert

Grimma (dpa). – Die vom Hochwasser 2013 schwer beschädigte Hängeseilbrücke in Grimma ist repariert und wird heute wieder eröffnet. Das Technische Denkmal ist nach Angaben der Stadt Grimma mit einer Länge von 80 m die längste Hängebrücke in Sachsen. Sie verbindet über der Vereinigten Mulde die Altstadt von Grimma mit dem Stadtwald. Sie wurde seit Jahresanfang für rund 800 000 Euro repariert - vor allem die Fundamente, die Drahtseilhalterungen und die verbogenen Träger und das Brückenwärterhäuschen. Die Brücke bekam einen neuen Anstrich und neue Beleuchtung.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel