Anzeige

Vorarbeiten für die Unterwasserbetonsohle

Bautaucher rücken mit Sedimentsauger an

Bielefeld (ABZ). – Zementsuspension, Sand, Schlamm und Kieselsteine, deren Durchmesser mehrere Zentimeter betragen – das finden Experten beim Bau eines Regenrückhaltebeckens in Bielefeld vor. Die Bautaucher vor Ort setzen beim Einbau der Unterwasserbetonsohle auf einen Sedimentsauger von Tsurumi.

Aktuell sieht sich auch Bielefeld mit der Kehrseite des Baubooms konfrontiert,...

Dieser Artikel ist im Moment nur für ABZPLUS Kunden verfügbar.

Er wird nach 120 Tagen für alle Leser freigegeben.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel